3. Juni 2012

[Rezension] Die Rebellin

Erschienen ist der Fantasy-Roman 2006 im Blanvalet Taschenbuch Verlag
Das Buch in Zahlen: 542 Seiten; 29 Kapitel
Dazu: Glossar, diverse Karten und Danksagung

Sonea lebt in den Armenvierteln der fiktiven Stadt Imardin. Die Oberschicht wird von den Magiern bestimmt. Nach diversen Säuberungsaktionen der Magier herrscht eine große Abneigung der Unterschicht gegenüber der Magiergilde.

Bei einer Demonstration von ein paar jugendlichen Rebellen wirft Sonea vor Zorn einen Stein und verletzt dadurch einen unverwundbar geltenden Magier. Die Gilde, allen voran Rothan, wird aufmerksam auf Sonea und ein Katz- und Mausspiel beginnt. Sonea muss sich nun vor der Magiergilde verstecken. Hilfe bekommt sie dabei von ihren Freunden, allen voran Cery.

Da eine unkontrollierte Magie sehr gefährlich werden kann, liegt den Magiern sehr viel daran Sonea möglichst schnell zu finden. Eine Diskussion unter den Magiern beginnt, ob ein Mädchen aus der Unterschicht in die Magierschule aufgenommen werden kann.

Cery bringt Sonea bei den Dieben unter. Die Diebe sind gefährlich und verlangen eine Gegenleistung, nämlich das Sonea mit ihrer Magie ihnen zu Verfügung steht, wann immer sie gebraucht wird.

Das die Magie ihr Schade könnte, ahnt Sonea zunächst nichts. Doch dann beginnen Gegenstände in ihrer Nähe in Flammen aufzugehen und Sonea befürchtet, dass Freunde Schäden davon tragen könnten.

Wie es ausgeht möchte ich (wie immer) nicht verraten...

Man merkt, dass "Die Rebellin" der Anfang einer spannenden Trilogie ist. In dem ersten Teil wird viel erklärt und beschrieben. Das finde ich nicht schlimm und hat auch nie gestört. Trotzdem war es manchmal einfach zu viel "Input".

Ich wusste ziemlich lange nicht, was ich von der Gilde der Magier halten soll. Sind die jetzt wirklich so furchtbar, oder etwa doch nicht? Trudi Canavan hat das wirklich gut geschrieben, in dem man so ganz langsam Einblicke in die Magiergilde erhält. Und das auch aus der Sicht der Magier geschrieben wurde, war wirklich sehr hilfreich um ein genaues Bild zu erhalten.

Etwas das mich ein wenig in "Die Rebellin" gestört hat ist, dass die Diebe ein wenig zu nett sind. Es wird zwar immer wieder von dem üblen Ruf der Diebe geschrieben, aber trotzdem war der Dieb, bei dem Sonea untergekommen ist, irgendwie.....freundlich.

Das Cery für Sonea schwärmt wird dem Leser ziemlich schnell klar und ich bin total gespannt, wie es in den nächsten Teilen (die ich ja schon besorgt habe) weitergeht. Ich befürchte fast, dass ich mir da zu viele Hoffnungen mache ;).

Ich freu mich schon auf "Die Novizin" und die "Die Meisterin". Denn das Ende von "Die Rebellin" lässt noch einige Fragen offen.


5 von 5
Zuletzt nochmal ein Dankeschön an Janna StatieMorgentau und Bianca G.. Ich kann mich ja nicht oft genug bedanken 


Kommentare:

  1. Habe die Trilogier schon seit Ewigkeiten hier, jedoch noch ungelesen. Wir mal Zeit, hm? ;-) Schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt :)

      Kleiner Motivator: Das Buch ist ruckizucki durchgelesen ;)

      Löschen
  2. Ich werde in den kommenden Tagen erstmal die Vorgeschichte in Form von "Magie" lesen.
    "Die Rebellin", "Die Novizin" und "Die Meisterin" müssen dann wahrscheinlich noch ein bisschen warten, obwohl die auch schon auf dem SuB liegen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Rezension zu "Magie" bin ich gespannt. Ich stand vorgestern vor dem Buch und war unsicher, ob es lesbar ist ;)

      Hoffentlich kannst du mir dann weiterhelfen :)

      Löschen
  3. Ich hab von Trudi Canavan bis jetzt auch nur Gutes gehört. Ich scharwänzel ja auch schon ne (lange) Weile um ihre Bücher rum, aber ich wusste bis jetzt immer nicht so recht, ob ihre Bücher zu mir passen. Aber nach deine Rezension habe ich da keine Zweifel mehr... Jetzt ist meine Wunschliste gleich mal um ein paar Bücher länger geworden... (Als wäre sie nicht schon lang genug... Die Thalia wird sich freun... ^^)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn ich dir helfen konnte :)

      Ich habe zuletzt mal bei rebuy gebrauchte Bücher gekauft. Waren um einiges günstiger und sahen auch noch wirklich richtig gut aus :) Werde ich wohl noch öfter tun. Spare ich immerhin ein paar Euros für andere Bücher :D Aber Thalia vernachlässige ich trotzdem nicht ;)

      Löschen
  4. Ich habe heute angefangen, dass Buch zu lesen und bin
    hellauf begeistert! Obwohl ich gerade erst auf Seite 78
    bin, habe ich mich schon den Magiern angeschlossen! ; )
    Ich glaube, zumindest Rothen und Dannyl sind nett... : )

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...