17. August 2012

[Rezension] Feennacht


www.bookshouse.de

Feennacht von Nina Hansemann
Erscheinungsdatum: 01.05.2012
Verlag: Sieben Verlag
Seiten: 208
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab 16


Schlafen, trainieren, Kreaturen töten – Leilas Leben ist perfekt. Bis zu dem Tag, an dem sich die Fee Vanora aus ihrem Kristallkäfig und somit aus dem ihr auferlegten Bann befreit. 

Auf Rache sinnend, wird Vanora zu einer Bedrohung für die Welt der Menschen. Der Einzige, der Leila im Kampf gegen Venora helfen kann, ist ausgerechnet ebenfalls vom Volk der Feen. Der unwiderstehliche Luthias. Ihm hat Leila ihre seltenen Niederlagen zu verdanken. Luthias lässt keine Gelegenheit aus, Frauen zu erobern, und lebt auch sonst die hinterlistige Art seines Volkes mit Genuss aus. 

Obwohl sich Leila nicht in die Schlange seiner Verehrerinnen einreihen will, und ihm keinesfalls zu trauen ist, fällt es ihr zunehmend schwerer, sich seinem Charme zu entziehen. Nicht ahnend, dass Luthias in der Tat seine eigenen Pläne verfolgt, lässt sie immer mehr Nähe zu ... (bookshouse.de)




Gleich am Anfang: Das Buch war einfach nicht meins.

Zuerst, zu den Charakteren. Leila ist eine starke, emanzipierte Frau, die mir am Anfang noch sehr sympathisch war, doch ab der Hälfte des Buches, hat sie mich ein wenig an einen trotzigen Teenager erinnert. Denn egal was ihr vorgeschlagen wurde, sie ist immer dagegen.
Bei Luthias war es ähnlich. Erst war ich von seinem Charakter begeistert und dann war er ein wenig, ich nenne es mal: langweilig. Mir fehlten einfach die Ecken und Kanten.
Dann waren da noch ein paar andere Charakteren, die irgendwie sehr unscheinbar waren.

Was mir auch gefehlt hat, waren genauere Beschreibungen von Orten, Gebäuden usw. Ich konnte einfach nicht meiner Fantasie freien Lauf lassen.

Dennoch war die Beziehung zwischen den beiden sehr schön beschrieben. Nina Hansemann konnte es perfekt umsetzen, eine Liebesgeschichte langsam auszubauen. Also für Fans von sehr viel Romantik ist "Feennacht" wirklich das perfekte Buch.

Ich finde es zwar ganz schön von Liebenden zu lesen, aber mir hat definitiv die Action gefehlt. Die Inhaltsangabe lässt auf einen harten Kampf und viele Probleme schließen, doch irgendwie wurde das alles in wenigen Seiten abgearbeitet. Hauptthema war wirklich nur die romantische Beziehung. Und das hat mich sehr gelangweilt. Ich musste mich oft aufraffen, um das Buch zu beenden und lesen sollte doch irgendwie noch Spaß machen.

Nur weil mir das Buch nicht gefallen hat, heißt es aber nicht, dass das Buch auch nichts für euch ist. Die Bewertungen auf Amazon sind nämlich durchweg positiv.


Leider hat das Buch nicht meine Erwartungen erfüllt, daher kann ich nur 2 Blümchen vergeben.


2 von 5

Ein großes Dankeschön geht an den Sieben Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

1 Kommentar:

  1. Du wurdest von mir getaggt!
    Schau hier vorbei:
    http://buecherprinzessin.blogspot.de/2012/08/ich-wurde-getaggt.html

    xoxo Jule ♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...