21. September 2012

Ich habe jetzt tatsächlich einen Kindle

Seit es diese eReader gibt, lästere ich darüber. Wie kann man nur? Bücher muss man in den Händen halten können. Und wenn man es zu Ende gelesen hat, gehört das Buch in ein Bücherregal.

Nun habe ich lange darüber nachgedacht und mir dann doch den neuen Kindle gekauft.

Nachdem ich das Ding über eine Woche getestet habe, sind mir nur positive Aspekte aufgefallen. Aber dazu jetzt mehr. Ich bewerte ausschließlich den normalen Standart Kindle, den man für 79€ erwerben kann. Für mehr Informationen *klick hier*.

1. Format:
In diesem Jahr bin ich ja 2mal in den Urlaub geflogen und leider habe ich in meinem Koffer nie so viel Platz, dass ich so viele Bücher mitnehmen kann, wie ich gerne hätte. In Mexiko lag ich am Strand und nach zwei Tagen waren die 2 Bücher durch und ich hatte Langeweile. Und als es nach Mallorca ging, hatte ich sogar nur Handgepäck dabei. Ihr könnt euch vorstellen, wie verzweifelt ich war ;)
Das ist natürlich NICHT meine Hand.
Mein Freund wollte schon immer mal
Handmodel sein :D
Das ist jetzt allerdings kein Problem mehr. Denn der Kindle passt ja fast in die Hosentasche. Und das Gewicht hat mich auch sehr überrascht. Der Kindle wiegt wirklich fast nichts und ist dadurch sehr handlich, egal in welcher Position ich lese!

Auf den Kindle passen außerdem ca. 1400 Bücher. Da ist also eine Menge Platz und ich muss mich nie wieder entscheiden, welche Bücher ich zu Hause lasse und welche nicht.

2. Schnäppchen:
Für den Kindle gibt es ja sooo viele Angebote und täglich kann man neue kostenlose Bücher downloaden. Gut, viele Bücher sind nur 1-2 € billiger, als die Print-Ausgaben, aber gerade bei englischen Büchern gibt es einen riiiiesigen Unterschied.

Bsp. 1: "The Selection" steht schon seit einigen Wochen auf meinem Wunschzettel. Die Print-Ausgabe kostet 7,40 €. Für den Kindle kostet das Buch aber nur 5,06 €. Das ist immerhin ein Ersparnis von 2,34 €.

Bsp. 2: Bei Hardcover-Büchern ist der Unterschied sogar noch extremer. Nehmen wir mal "Die Tribute von Panem 01". Der normale Kaupfpreis: 17,90 €. Für den Kindle kann man das Buch schon für 12,99 € erwerben. Das ist immerhin ein Ersparnis von fast 5 €.

Bsp. 3: Wenn ich jetzt allerdings mal ein anderes Buch von meinem Wunschzettel nehme, z.B, "Dark Swan 02" fällt auf, dass hier nur lediglich ein Preisunterschied von 1 € ist.

Man muss also schon vergleichen und wenn man das tut, kann man richtige Schnäppchen machen.

Wobei ich nicht verstehen kann, warum die Hardcover trotzdem noch teurer sind, als Taschenbücher. Ist doch alles nur eine Datei die verschickt wird...

3. Bildschirm:
Bei dem Bildschirm handelt es sich um einen E Ink Display und dadurch kann man wirklich aus jedem Winkel ganz klar die Buchstaben erkennen. Wie auf Papier. Durch die Sonne entsteht auch keine Spiegelung.
Ganz extremer Winkel. Stört euch nicht an diesem Rahmen
um meinem Kindle. Das ist nur die Hülle und nicht normal.

4. Sonstige Funktion:
Bücherkauf: Der Kindle war schon direkt mit meinem Amazon-Konto verbunden und so konnte ich gleich loslegen. Ich kann also direkt auf dem Kindle im Shop stöbern, aber auch am Laptop, Handy etc. und egal wo ich die Bücher kaufe, die ebooks sind nach wenigen Sekunden auf meinem Kindle. Auch wenn ich unterwegs bin und mein Kindle zu Hause. Faszinierend ;)

Die Bücher können auf dem Kindle in verschiedene Ordner, die man selber anlegen kann, einsortiert werden. So bleibt alles schön übersichtlich.

Wenn man Lust hat, kann man sich während des Lesens auch direkt Notizen machen und Lesezeichen setzen. Aber auch wenn ich keine Lust mehr zum Lesen habe und den Kindle einfach ausmache, merkt er sich auf welcher Seite ich war. Wirklich praktisch.


Fazit: 
Den Kauf des Kindles bereue ich definitiv nicht. Allerdings weiß ich noch nicht, wie ich das mit den Büchern handhaben werde.

Ich bin auf jeden Fall begeistert und kann nichts Negatives an dem Kindle entdecken. Man muss natürlich damit leben können, dass ein Kindle nun mal kein richtiges Buch ist. Wenn man das verkraften kann, kann ich einen eReader wirklich empfehlen.

Letztendlich muss aber jeder für sich wissen, ob er einen Kindle haben will oder nicht. Ich werde wahrscheinlich bald (wenn meine Regale voll sind) ganz auf ebooks umsteigen, weil ich in meiner Wohnung einfach keinen Platz mehr habe.


Ach, und weil mir das schwarze Design zu langweilig war, habe ich mir noch gleich diese schicke Hülle dazu bestellt:
Ich liebe es!

Jetzt meine Fragen an euch:

Habt ihr ein eReader, oder überlegt ihr euch einen anzuschaffen?
Wie handhabt ihr das mit den Büchern? 
Kauft ihr noch normale Print-Ausgaben, oder verzichtet ihr da ganz drauf?

Kommentare:

  1. Haha "das ist natürlich NICHT meine Hand! :D :D
    Gut, dass Du es dazuschreibst :D

    Ich habe auch so einen, nur in grau. Er ist einfach toll, aber ich nutze ihn nur für kostenlose Bücher oder unschlagbar günstige, wie den kindle deal des tages :)
    Alles andere kaufe ich mir weiterhin in Papierformat, weil ich sie mir zu gerne in den Schrank stelle :)

    LG
    und viel Spaß mit dem kindle
    Juju

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ;)

    Ich habe auch einen eReader und zwar den von Sony in stylishem kirschrot :D
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich ihn nicht viel benutze, weil ich einfach keine ebooks habe.
    Ein paar habe ich mir aus der Bücherei ausgeliehen, aber die Auswahl da ist eher klein. Eine Reihe, die ich komplett als eBooks haben möchte, habe ich auch schon angefangen, aber da ich mir selten Bücher selbst kaufe, komme ich da auch nicht weiter.
    Ich denke, ich werde mir zum nächsten Geburtstag mal wieder Thalia-Gutscheine wünschen und mir dann ebooks runterladen ;)

    Das Lesen auf dem Reader finde ich (dafür, dass man auf einem elektronischen Gerät liest) recht komfortabel. Ich habe auch eInk und dadurch liest es sich auf dem Reader definitiv besser als beispielsweise auf dem iPad, wo ich nach spätestens einer Stunde Kopfschmerzen bekomme.
    Trotzdem vermisse ich dann immer das Gefühl von Seiten zwischen den Fingern und mein eReader kommt mir zudem noch so zerbrechlich vor, weil er so dünn ist.
    Also kaufe ich natürlich noch (oder besser: ausschließlich) Print-Ausgaben.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :D
    Charlie

    PS: Die Hülle ist stark :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Reader!
    Ich selber habe einen Bookeen Odyssey und bin super zufrieden. Ich habe mich gegen den Kindle entschieden, weil ich das geschlossene System "Amazon" nicht unterstützen wollte. Ist aber echt Ansichtssache.
    Ich liebe meinen Reader total, einfach weil er viel leichter ist als ein gedrucktes Buch und so besser in der Hand liegt. Vor allem abends im Bett.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zum Kindle :) Ich hab auch einen, aber den grauen. Aber ich bin eigentlich sehr zufrieden damit. Und ich kaufe auch noch Print Ausgaben. Einfach, weil ich es natürlich schön finde Bücher im Regal zu haben und es gibt ja auch nicht alle Bücher als Ebook. Außerdem finde ich einige Preise noch zu hoch, da kaufe ich mir dann lieber das richtige Buch. Das kann ich zur Not auch wieder verkaufen oder mal verleihen. Das finde ich nämlich noch sehr schade, dass sowas mit dem eReader nicht geht. Die meisten Bücher auf meinem Kindle waren gerade umsonst oder sozusagen ein Angebotspreis. Da hat amazon ja immer sehr viel im Angebot.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin noch unentschlossen. Eigentlich finde ich Kindle doof, weil er ausschließlich via Amazon läuft. Und da Amazon seine Marktstellung schamlos ausnutzt, will ich das nicht noch mit Kindle unterstützen. Aber die meisten anderen E-Reader überzeugen mich technisch nicht oder sind sauteuer. Mal sehen, wie ich dieses Dilemma löse...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war auch erst mein Problem, aber ich hatte mehrere eReader schon in den Händen und der Kindle ist wirklich am besten.
      Ich habe aber schon ein Programm runtergeladen, mit dem ich ebooks im anderen Format (epub) umwandeln kann und auf meinen Kindle laden kann.

      Löschen
  6. Ich habe auch vor mir einen eBook Reader anzuschaffen. Habe mich allerdings noch nicht endgültig entschieden.
    Den Kindle habe ich jedoch bereits von meiner Liste gestrichen, weil er nur mit den Amazon-eBooks läuft. Und dieses hin- und herkovertiere ist mir zu umständlich. Von daher möchte ich einen der mit ePub und evtl. auch PDF klarkommt.

    Ich werde mir allerdings auch weiterhin 'richtige' Bücher kaufen. Es gibt einfach Bücher, die ich im Regal stehen haben möchte. Außerdem kommt an Bücher aus Papier eben doch nichts ran.

    Aber die praktischen Aspekte eines eBook Readers sind nicht von der Hand zu weisen. Also recherchiere ich weiter ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da hoffe ich mal, dass du bald einen geeignete eReafer entdeckst :)

      Löschen
  7. Hey ;D
    Ich hab keine eReader und will auch nicht mal unbedingt einen. Klar es ist echt schade wenn man wie bei mir 4 klasse Bücher als ebook angeboten bekommt und man dann absagen muss aber nein. Ich will meine Bücher in der Hand haben ;)

    Was ich fragen wollte, ist die wandernde Bücherüberraschung schon angekommen?

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Beitrag zum Kindle. Ich finde es schade, dass man den Kindle vor manchen Leuten noch immer verteidigen muss, denn ich finde, dadurch sterben Bücher keinesfalls aus!
    Toll ist, dass man eBooks sehr günstig bekommt, oft sogar umsonst, wenn es Klassiker oder Bücher von Selfmade-Autoren sind. Zum Urlaub nehme ich immer den Kindle mit - wie du, aber ich kaufe natürlich nach wie vor Bücher, wenn ich mir sicher bin, dass es mir gefallen wird oder ich die Gestaltung mag. Die echten Bücher sehen im Regel einfach super aus, da kann man nichts sagen :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe seit Jahren einen eBook Reader. Erst einen Bookeen (damals gab es den Kindle noch nicht in Deutschland) dann (Ende letzten Jahres) habe ich mir den Sony Reader gekauft, weil ich noch so viele Bücher im epub Format habe die der Kindle nicht lesen kann. Sonst hätte ich mir viel lieber einen Kindle gekauft.
    Mit den Büchern ist das so eine Sache. Ich habe unheimlich viele eBooks, allerdings sind meine Regale auch noch mit normalen Büchern gefüllt. Ich finde es immer noch schön ein normales Buch in Händen zu halten und werde das auch niemals aufgeben.
    Wenn ich für ein Wochenende weg fahre oder gar für länger in den Urlaub ist der eBook Reader mein treuester Begleiter. Auch oft auf dem Weg zur Arbeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der praktische Aspekt ist da einfach nicht von der Hand zu weisen.
    Ich liebe beides und das wird auch so bleiben.

    P.S.:
    Bei Pinguinwetter habe ich übrigens, wegen dem Daumenkino im Buch, auf das normale Buch bestanden. Mir war egal ob das eBook etwas günstiger war. Ich wollte das Daumenkino ;-) !

    AntwortenLöschen
  10. Der Skin ist ja wirklich toll!

    Ich habe ja auch einen Kindle, jedoch noch keinen Skin. Das wird wohl auch noch etwas warten, da mir mein Freund einen Neuen Kindle zum Geburtstag schenken wird und mein jetziger dann zu meiner Mutter wandert ;-)

    Ich kaufe meine Bücher schon fast danach, ob es sie als Kindle-Aisgabe gibt. Aber die, dich ich haben will mit tollem Design, die kommen trotzdem noch als Buch. WObei ich die Bücher auf dem Kindle viel schneller lese und es mir schon fast mehr Spaß macht, auf dem Reader zu lesen. Mit dem Neuen wird das dann wohl noch besser, da sehe ich dann ja auch alles farbig :D

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  11. Ich persönlich bin nicht so für Kindle, weil ich wirklich lieber richtige Bücher in der Hand habe, das ist einfach etwas ganz Besonderes. (:

    Gleich zwei Awards habe ich für dich!
    http://herzensgeschichten.blogspot.de/2012/09/zwei-neue-awards.html

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt bin ich richtig neidisch auf dich :D Aber gut, ich kann ja auch E-books lesen. Bloß sind die halt auf meiner Kindle-App auf dem Smartphone. An deinen Kindle kommt es aber definitiv nicht dran. Durch den "kleinen" Bildschirm meines Handys ist das Lesen nämlich nicht sooo angenehm. Für unterwegs ist es schon sehr praktisch, aber zu Hause lese ich so gut wie nie auf der Kindle-App. Vielleicht sollte ich mir mal zum Geburtstag den Kindle wünschen, andererseits mag ich aber meine Papierbücher im Regal (auch wenn das wiederum schon sehr voll ist...) ;) Naja, auf jeden Fall dir noch viel Spaß mit deinem Kindle :)

    Einen schönen Sonntag noch,
    Filo <3

    AntwortenLöschen
  13. Schick, schick :-)
    Ich hab mir auch einen gekauft. Ich liebe "richtige" Bücher über alles, aber der Reader ist schon praktisch, wenn es dann auf Reisen geht....

    Ich habe mal eine Frage zur Hülle: Ist das eine Folie oder eine Art Hardcover? Ich überlege nämlich auch, ob ich meinen so aufpeppeen will...
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Habe grade hier deinen Post über den Kindle gelesen und muss sagen, dass es mir genauso ging wie dir. :-) Erst wollte ich keinen eReader und habe immer darüber gemeckert. Dann kamen sie billiger auf den Markt und ich habe dann laaaange überlegt. Seit der neue Kindle für 79 €, also der gleich wie du ihn hast, auf den Markt ist, ist er meine. Und ich bin begeistert davon! Ich freu mich schon richtig, wenn ich wieder darauf lesen kann, werde aber trotzdem weiterhin auch Bücher lesen. :-)

    Lg, Jessamy

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...