30. September 2012

[Rezension] Beastly

Vor zwei Monaten habe ich Beastly gelesen und nun ist mir aufgefallen, dass ich gar keine Rezension fertig gemacht habe, sondern nur ein Buch-Film-Vergleich. Das muss natürlich nachgeholt werden:

Titel: Beastly
Autor: Alex Flinn
Erschienen am: 12.05.2011
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 336
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Kauf? *klick hier*

Kyle Kingsbury ist reich, gutaussehend und hat alles was man sich nur wünschen kann.

Leider weiß er das auch. Seinen Mitmenschen gegenüber verhält er sich herablassend und arrogant. Auf einer Party stellt er seine Mitschülerin bloß, die ihn daraufhin mit einem Fluch belegt.

Kyle ist nun von außen so hässlich wie seine Persönlichkeit. Er ist eine Bestie. Nur die wahre Liebe kann den Fluch brechen. Doch wer würde schon eine Bestie lieben können?


Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich den Film schon 1-2 mal gesehen. Ich wusste also schon worum es geht. Trotzdem hat es das Buch geschafft mich ein wenig zu überraschen.

Kyle ist dem Leser am Anfang alles andere als sympathisch, aber das soll ja auch so sein. Lindy hingegen ist das Mädchen, dass sich jeder als Freundin wünscht. Einfach zu gut für diese Welt. Kurz um, die beiden passen eigentlich gar nicht zusammen.Am liebsten war mir allerdings der blinde Hauslehrer Will. Mit seiner witzigen Art bringt er den Leser das ein oder andere mal zum Schmunzeln. Komischerweise war mir auch die Hexe Kendra sehr sympathisch...

Der Schreibstil von Alex Flinn ist sehr angenehm flüssig zu lesen. Das führt dazu, dass man ruckzuck mit dem Buch durch ist.

Für Abwechslung sorgt zwischendurch ein Chat zwischen anderen verwandelten Jugendlichen. Da ist zum Beispiel ein Frosch der geküsst werden muss, oder eine Meerjungfrau die ihre Stimme hergibt um Beine zu kriegen, damit sie einem Mann dazu bringen kann sich in sie zu verlieben. Na, wem kommen die Geschichten bekannt vor?

Das ist dieses mal nicht so schwer:
Beurteile Menschen nicht nach ihrem Aussehen. Innere Werte zählen ♥

Beastly ist eine moderne "Die Schöne und das Biest"-Geschichte, aber eigentlich muss man "Die Schöne und das Biest" nicht kennen um zu verstehen, worum es in dem Buch eigentlich geht. Auf jeden Fall ein schönes Kinder- und Jugendbuch für Zwischendurch.

5 von 5

Kommentare:

  1. Ich habe den Film gesehen und fand den nicht soo gut...:/ aber schöne Rezi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe bis jetzt noch nicht den Film gesehen und das Buch steht noch auf meinem Wunschzettel. Von der Autorin habe ich schon "Kissed" gelesen und das fand ich eher mittelmäßig. Allerdings habe ich schon öfters gehört, das "Beastly" besser sein soll und deine Rezi bestätigt das ja auch. Also habe ich die Hoffnung, dass "Beastly" besser ist als "Kissed" :D Auf jeden Fall tolle Rezi ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich wirklich nur bestätigen. "Beastly" ist um einiges besser als "Kissed". :)

      Löschen
  3. Ich habe nur den Film gesehen und fand ihn mittelmäßig.

    LG May

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab dir einen Award verliehen !! :D
    Frohe Ostern !

    http://baddicted.blogspot.de/2013/03/mein-erster-award.html

    LG

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...