29. November 2012

[Rezension] Kein Kuss unter dieser Nummer

Titel: Kein Kuss unter dieser Nummer
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Erschienen am: 12.11.2012
Genre: Frauenroman, Chick-Lit
Seiten: 480
Preis: 9,99€
Kauf? *klick hier*

Poppy Wyatt schwebt im siebten Himmel, schließlich steht sie kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann. Unglücklicherweise verliert sie ihren äußerst wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr auch noch das Handy gestohlen. 

Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behält sie es kurzerhand, um die Suchaktion für ihren Ring organisieren zu können. Dummerweise gehört das Handy dem Geschäftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. 

Denn Poppy kann dem Impuls nicht widerstehen, in Sams Nachrichten zu stöbern und dabei auch gleich ein paar Kleinigkeiten für ihn zu regeln – mit den besten Absichten, aber chaotischen Folgen. Gleichzeitig laufen Poppys Hochzeitsvorbereitungen aus dem Ruder, und ihr Privatleben gerät in die Krise. 

Bald ist klar: Sam und Poppy sind aufeinander angewiesen, wenn sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen wollen... (Quelle: Goldmann Verlag)

Ich liebe, liebe, liebe Bücher von Sophie Kinsella und ich bin so froh, dass "Kein Kuss unter dieser Nummer" wieder so wundervoll locker und romantisch geschrieben ist, wie zum Beispiel "Sag`s nicht weiter, Liebling" oder "Kennen wir uns nicht?".

Poppy (ich habe das Gefühl, dass Namen von Buchcharakteren immer außergewöhnlicher werden), ist eine so sympathische Frau. Ich habe mit ihr gelacht, gezittert und geweint. Sie ist eine von den Buchcharakteren, die man einfach nicht nicht mögen kann. Ein kleines Manko hat sie aber: Poppy ist zu nett und lässt sich einfach zu viel gefallen.

Ein bisschen ungewöhnlich fand ich, dass sich fast auf jeder Seite 1-3 Fußnoten befinden. Anfangs hat mich das total gestört. Irgendwann habe ich sie nur noch gelesen, wenn ich Interesse daran hatte. Man verpasst auf jeden Fall viele humorvolle Anekdoten aus Poppys Leben, wenn man die Fußnoten weglässt. Es wird zum Glück auch komplett auf Fußnoten verzichtet, wenn es gerade so spannend ist, dass man einfach keine Zeit hätte um sich noch irgendwelche Anekdoten durchzulesen.

Aufgelockert wird die Geschichte mit dem Mailaustausch zwischen Sam und Poppy. Die beiden sind einfach von Grund auf verschieden und das macht die Geschichte so amüsant. Ich habe "Kein Kuss unter dieser Nummer" an einem Tag durchgelesen, so sehr wurde ich von der wunderschönen Geschichte mitgerissen. Ab und zu darf es auch mal ein Buch zum Träumen und Schmunzeln sein...

Einfach ein Buch, bei dem man verträumt aufseufzt, wenn man es beendet hat. Sophie Kinsella besticht wieder mal durch ihren flotten, romantischen Schreibstil.

5 von 5


Kommentare:

  1. Also eigentlich mag ich ein Belletristik-Büchern keine Fussnoten, aber vielleicht mache ich hier eine Ausnahme...

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Bücher von Sophie Kinsella! Ich freu mich schon total auf das Buch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ein totaler Fan von Sophie Kinsella :)

      Löschen
  3. Ich mag ihren Schreibstil gar nicht...
    Aber jeder so wie er mag ne? wünsche dir auf Jeden Fall viel Spaß bei allen weiteren Büchern die dir noch unter die Finger kommen...

    Wann kommt die Zusammenfassung der ABC-Challenge für November?? Damit ich noch die 5 Rezis schrieben kann, die noch aussehen. Obwohl ich gar nicht genau weiß was ich schreiben soll

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen gibt es schon die Zusammenfassung für November :)

      Löschen
    2. Oh dann muss ich mich ranhalten. Es stehen nämlich für die ABC Challenge von 5 Bücher aus die Berwertet werden wollen. Ich war ganz schön fleißig und habe recht viel aufgeholt :-) Schätze nächsten Monat bin ich ebenfalls fertig

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...