21. Dezember 2012

[Rezension] Sag`s nicht weiter, Liebling! (re-read)

Titel: Sag`s nicht weiter, Liebling
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Erschienen am: 01.02.2004
Genre: Frauenroman
Seiten: 384
Kauf? *klick hier*

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. 

Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt ... (Quelle: Goldmann)

 
Ich glaube ich bin erst mit diesem Buch ein richtiger Fan von Sophie Kinsella und Chick-Lit-Romanen geworden. Die Idee hinter dieser Geschichte war irgendwie total genial und das gekopelt mit einer super sympathischen Hauptfigur und viel Humor, machen das Buch zu eines meiner absoluten Lieblinge.

Emma tritt von einem Fettnäpfchen in das nächste, aber ihre Eskapaden sind keineswegs zum Fremdschämen, sondern definitiv zum Mitlachen. Die 25-jährige Emma ist in einer Beziehung mit ihrem Kollege Nick. Sie redet sich auch immer wieder ein, dass Nick der perfekte Mann an ihrer Seite ist. Als Leser merkt man allerdings sehr schnell (spätestens nach den ersten 75 Seiten), dass Nick ein Waschlappen ist ("Können wir uns nicht Schatz nennen?").

Als sie dann ihre vielen, vielen Geheimnisse, manche davon mögen einigen Frauen höchstwahrscheinlich bekannt vorkommen (z.B. "Ich wiege 59 kg und nicht 53 kg"), einem Fremden verrät und dieser sich dann auch noch als der amerikanische Firmenleiter entpuppt, ist das Chaos perfekt. Das die beiden sich näher kommen müssen, kann man sich ja denken.

Zum Ende hin wird "Sag`s nicht weiter, Liebling" ein bisschen überraschend und auch irgendwie traurig, aber es passt in die Geschichte rein.

"Sag`s nicht weiter, Liebling!" macht einfach Spaß. Sophie Kinsella reißt den Leser mit der sehr sympathischen Emma und ihrer humorvollen Schreibweise einfach in den Bann. Ein Buch, dass man immer wieder gerne in die Hand nimmt und genießen kann.

5 von 5


Kommentare:

  1. Ich habe das Buch vor langen angefangen, aber nach gut 20 Seiten weggelegt, da mit dieses wehleidige am Anfang nicht sonderlich gut gefallen hat.

    Aber deine Bewertung macht ja mut, dass doch was gutes dahinter steckt.

    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest es nochmal probieren :D
      Aber ist natürlich alles eine Geschmackssache...

      Löschen
  2. Mit Sophie Kinsella kann einfach nichts falschmachen ;D Ich glaube ich mag ihre Shopaholicbücher am liebsten, weil sie einfach so durchgeknallt sind, das sie schonwieder genial sind. Vielleicht kaufe ich mir das hier ja für den Urlaub, es höert sich jedenfalls gut an.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre wirklich die perfekte Urlaubslektüre :)

      Löschen
  3. Mal schauen, vielleicht sollte ich Frau Kinsella doch noch eine Chance geben. "Charleston girl" fand ich jedenfalls eher grässlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Charleston Girl" fand ich aber auch eher schwach...

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...