17. Januar 2013

[Rezension] Die Plantage

Titel: Die Plantage
Autor: Catherine Tarley
Verlag: dtv
Genre: historischer Roman
Seiten: 880
Kauf? *klick hier*


South Carolina, 1781. Die junge Witwe Antonia Lorimer lebt allein auf ihrer vom Krieg zerstörten Plantage Legacy. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Anwesen wieder aufzubauen und einen verwundeten britischen Soldaten gesund zu pflegen: William Marshall.

Dass ausgerechnet er in den Kriegswirren ihren Mann Henry erschossen hat, weiß sie nicht. Und so lässt sie sich immer mehr in den Bann dieses außergewöhnlichen Mannes ziehen.

Ein Epos aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Menschen sind verwundet an Körper und Seele, das Leben ist geprägt von Verlust und roher Gewalt, aber auch von einer unerschöpflichen Aufbruchsstimmung und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Dieses Buch hat mich wirklich geschafft. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dass so viele verschiedene Nebengeschichten beinhaltet. Immer wenn man denkt, dass man die Geschichte jetzt durchschaut hat, kommt wieder eine Nebenhandlung dazu. Am Anfang fand ich das noch sehr interessant und spannend, aber mit der Zeit zieht sich das Ende so in die länge. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass sich viel mehr in dem Buch um Antonia und William dreht. Gerade auf den letzten 400 Seiten war ich sehr genervt, wenn wieder eine Nebenhandlung bis ins unermessliche ausgeschmückt wurde.

Trotzdem mochte ich den Schreibstil von Catherine Tarley sehr und auch ihre Beschreibungen waren so bildlich, dass man die Umgebung sofort vor Augen hatte. "Die Plantage" ist authentisch und gut recherchiert.

"Die Plantage" bietet wirklich eine breite Bandbreite an Themen. Da wäre einmal der Unabhängigkeitskrieg und seine Folgen, dann noch die Sklavenhaltung, dann die Aufklärung von Serienmorden, dazu kommt die kleine Liebesgeschichte usw. Für mich war das einfach zu viel, auch wenn alles zur Geschichte passt.

Da so viele Charakter in dem Buch auftauchten, kam ich sehr schnell mit den ganzen Namen durcheinander. Das Problem ist, dass irgendwann die Geschichte aus Sicht der vergessenen Person geschrieben wird und dann kommt man ganz schön ins grübeln.

Die Ausarbeitung der Protagonisten und deren Hintergrundgeschichten fand ich dafür wieder sehr gut. Man bekam einfach schnell ein Gefühl für die verschiedenen Personen.

"Die Plantage" greift ein paar spannende Themen auf und lebt von ihren vielen verschiedenen Charaktern. Leider zog sich die Geschichte sehr in die Länge.

3 von 5

Kommentare:

  1. Klingt irgendwie sehr interessant,aber die Seitenzahl schreckt mich ein bisschen ab :/

    Liebe Grüße (:

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich ja bei vorablesen vergeblich um "die Plantage" beworben und hatte schon bei der Leseprobe das Gefühl, dass da sehr viel Inhalt und Erzählstränge in diese ersten 30 Seiten gepackt worden sind. Offenbar hat das nicht getäuscht...

    AntwortenLöschen
  3. Meine Rezension zu diesem Roman kommt am Wochenende! Ich hab auch ziemlich lange für den Schinken gebrauch tund meine Meinung ist auch gemischt, aber zum Positiven hingewendet...

    AntwortenLöschen
  4. Ich stehe ja total auf Südstaaten-Schmöker, aber von diesem hier werde ich wohl eher die Finger lassen. Ich bin kein Freund von übermäßig viel Nebenhandlung... und schon gar nicht auf über 800 Seiten. Der nächste Südstaaten Roman kommt bestimmt ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    ich musste grad sehr lachen! Du hast mir mit deiner Rezension aus der Seele gesprochen!
    Ich habe es 100%ig genau so empfunden wie du. Meine Rezension habe ich schon vor einer Weile in meinem Blog gepostet!
    Wenn jemand dieses Buch doch noch mal lesen möchte...ich habe es in meiner Tauscheck zum Tausch angeboten...http://lieber-lesen-blog.blogspot.de/p/tauschecke.html

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das Buch zieht sich einfach sehr in die Länge mit den ganzen Charakteren und ihren Geschichten. Aber schön, dass dir das Buch noch ein bisschen besser gefallen hat als mir ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...