22. Februar 2013

[Rezension] Stille Gefahr

Titel: Stille Gefahr
Autor: Shiloh Walker
Verlag: LYX
Genre: Romantic Thrill
Seiten: 425
Kauf?  *klick hier*

Nachdem Hope Carson der Ehe mit einem gewalttätigen Polizisten entkommen ist, hofft sie, in dem Städtchen Ash, Kentucky, endlich Ruhe zu finden. Doch dann wird sie in einen Mordfall verwickelt.

Der Polizei kann sie nicht trauen und genauso wenig dem Staatsanwalt Remy Jennings. Doch er ist der Einzige, der zu ihr steht, als sie im Strudel der Ereignisse unterzugehen droht.


Die Fortsetzung von "Blinde Gefahr" knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Der Mörder ist immer noch nicht gefasst und Hope steht kurzfristig unter Tatverdacht.

Achja, Hope. Jahrelang wurde sie von ihrem Ehemann erniedrigt und missbraucht. Zugegen, dass Thema ist kein neues, aber ich finde es trotzdem immer wieder ganz nett zu lesen, wie sich eine Frau gegen ihren brutalen Ehemann befreit und versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Auch wenn Hope manchmal fast zu verängstigt und zu naiv war, ist sie dem Leser sympathisch. Natürlich ist auch der Anwalt Remy sehr sympathisch und das die beiden sich näher kommen ist auch......sympathisch :D

Doch neben der Beziehung der beiden, ist "Stille Gefahr" auch noch wirklich spannend, denn der Mörder ist immer noch auf freiem Fuß und Hope wird von jemanden beobachtet, aber das Rätsel löst sich erst gegen Ende des Buches.

Mir hat es auch sehr gefallen, dass Ezra und Lena aus dem ersten Teil auch noch eine kleine Nebenrolle spielen. Denn sie sind ja irgendwie auch noch in die Story involviert.

Alles in allem konnte Shiloh Walker mich wieder total mitreißen und ich hoffe auf ein packendes Finale in "Tödliche Nähe".

Packende Fortsetzung von "Blinde Wahrheit", in der Shiloh Walker wieder mit einem großen Thrilleranteil den Leser fesselt. 
5 von 5
 
2. Stille Gefahr
3. Tödliche Nähe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...