27. Februar 2013

[Rezension] Totenbraut

Titel: Totenbraut
Autor: Nina Blazon
Verlag: Ravensburger
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seiten: 432
Kauf? *klick hier*

Serbien im Jahr 1731. Jasna muss einen Mann heiraten, den sie nicht liebt, den sie nicht einmal kennt.
In der Fremde, weit weg von den geliebten Schwestern, erwartet sie ein trostloses Leben.

Ihr neues Zuhause ist eine Burgruine am Rande eines Dorfes. Dessen Bewohner meiden Jasnas neue Familie. Als es zu einer Reihe von mysteriösen Todesfällen kommt, macht sich die junge Frau auf Spurensuche und stößt dabei auf einen uralten Fluch, der zahlreiche Menschenleben gekostet hat.

"Totenbraut" fängt spannend an. Jasna wird an einen Mann verkauft, der eine Braut für seinen Sohn sucht. Das erste Kennenlernen und die Eheschließung verlaufen nicht so harmonisch, wie Jasna sich das gewünscht hätte. Wer jetzt vermutet, dass es zwischen den beiden funkt, ist allerdings auf dem Holzweg. So viel verrrate ich schon mal.

Jasna ist irgendwie sympathisch. Auch wenn sie als Frau nicht viel zu sagen hat, lässt sie sich nicht alles gefallen. Sie kämpft für ihren Glauben und ihre Ehre, auch wenn es ein aussichtsloser Kampf zu sein scheint. Ihren Mann konnte ich nicht leiden und im Laufe der Geschichte passieren noch so einige Dinge, die ihn nicht unbedingt sympathischer machen. Die Nebencharakter waren mir irgendwie zu schwach. Sie waren da, machen ein paar Mal den Mund auf, aber mehr auch nicht.

Die Geschichte spielt im Jahr 1731  und ist ein irgendwie sehr mystisch und diese Mischung aus historischem und gruseligem passt total.

Zwischendurch hatte die Story dann aber einen ganz schönen Hänger. Es wurde ein bisschen langweilig und fast zu mystisch. Man wartet fast verzweifelt auf die Auflösung der ganzen Geheimnisse. Auf den letzten Seiten wurde es dann aber doch noch wieder spannend.

Nina Blazon hat irgendwie einen einzigartigen und fantasievollen Erzählstil. Sie geht sehr ins Detail und erschafft Menschen, Gebäude, Landschaften und Kreaturen die man sich sehr schnell vor Augen führen kann. Sehr gut hat mir auch gefallen, wie sie bekannte Mythen rund um Vampire mit in die Geschichten eingebaut hat, aber trotzdem ist die Geschichte irgendwie nicht einmal klischeehaft.

4 Punkte vergebe ich schon alleine, weil der Erzählstil von Nina Blazon einzigartig und fantasievoll ist. Ansonsten ist "Totenbraut" zwar eine sehr mystische Geschichte, aber leider war die Story zwischendurch ein wenig langweilig.

4 von 5


Kommentare:

  1. Schöne Rezension :)
    Bin mir aber nicht so sicher, ob das Buch was für mich wäre. Klingt zwar interessant, aber langweilige Passagen sind dann doch nicht so ansprechend ;)

    Liebe Grüße,
    Inessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob das Buch etwas für mich wäre,
    da ich von Zweilicht von Nina Blazon doch etwas enttäuscht war.
    Aber man kann sich ja immer eines besseren belehren lassen.

    Und deine Rezension dazu ist toll. :)

    LG Shou

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Buch damals geschenkt bekommen und habe dieselbe Meinung.
    War so eine sehr spannende Geschichte, aber leider mit sehr langweiligen Passagen mittendrin, die einem die Leselust fast genommen haben.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Huhu ^^

    das Cover zumindest ist ja schon mal sehr schick : ) der Inhalt hört sich beim ersten lesen auch gut an. Aber nun bin ich doch skeptisch! Gibt es denn ein LiebesHappyEnd? Oder bleibt sie alleine? : (

    Danke dir für die Rezi ^^

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wer eine romantische Liebesgeschichte erwartet, wird mit dem Buch nicht glücklich.

      ACHTUNG!
      SPOILER! SPOILER! SPOILER! SPOILER!
      Aber Jasna bleibt zumindest nicht allein! ;)

      Löschen
  5. Ja, ich habe die ABC-Challenge tatsächlich geschafft und bin irgendwie stolz auf mich! Zwischenzeitlich dachte ich ja, dass das nix mehr wird, weil ich kein R und kein A hatte, aber dann haben mich doch glatt noch 2 Neuerscheinung gerettet!
    Ich hoffe ja auch, dass ich ein Buch gewinne. Ich freu mich immer total über sowas! Hab bisher auch nie viel gewonnen... Mal sehen, ich lass mich überraschen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...