22. April 2013

[Rezension] Die Meisterin


Titel: Die Gilde der schwarzen Magier 03: Die Meisterin
Autor: Trudi Canavan
Verlag: blanvalet
Genre: Fantasy
Seiten: 700

Sonea hat viel gelernt, seit sie von der Magiergilde aufgenommen wurde. Doch es gibt einiges, das sie lieber nie erfahren hätte – die Dinge, die sie in dem unterirdischen Gewölbe des geheimnisvollen Gildenmeisters Akkarin erblickt hat. Sonea fürchtet, dass seine Zuneigung nur ein hinterlistiges Spiel sein könnte …
 

Fast ein Jahr hat es gedauert, bis ich den Abschluss der "Gilde der schwarzen Magier"-Trilogie gelesen habe. Keine Ahnung warum ich mich so lange davor gedrückt habe. So schlimm war der dritte Teil ja gar nicht.

Ein bisschen gewundert hat mich ja, dass Sonea fast nur noch eine Nebenrolle hat. Ich hatte so das Gefühl, dass sie nicht öfter als Dannyl oder Cery erwähnt wurde. Für mich ist Dannyl viel mehr ins Rampenlicht gerrückt. Nicht das mich das stören würde. Er ist einer der wenigen Charaktere, der mir sofort sehr sympathisch war. Am Ende spielt Sonea dann aber doch wieder eine sehr wichtige Rolle in dem Buch. Trotzdem habe ich mir unter dem Titel eine "größere" Sonea vorgestellt.

Das Cery nun auch eine andere Frau kennenlernt hat mich für ihn gefreut. Habe ich doch im letzten Teil noch angemerkt, dass er mir so Leid tut, weil Sonea einfach kein Interesse an ihm hat.
Was ich schade fand ist, dass Rothen keine wichtige Rolle mehr in dem dritten Teil gespielt hat. Er ist ein wenig zur Randfigur geworden.

Überraschend war für mich auf jeden Fall die Wendung der Geschichte rund um den dunklen Lord Akkarin. Also damit hätte ich wirklich, wirklich nicht gerechnet. Ich kann leider nichts verraten, aber es ist ein Teil der Geschichte den in nicht vorhergesehen habe.

Ich persönlich finde, dass der Abschluss der Trilogie viel Fantasylastiger, als die bisherigen Teile ist. Mit diesem Teil wurde auch der Jugendbuchbereich verlassen. Die Geschichte ist irgendwie erwachsen geworden.

Ein würdiger Abschluss der Trilogie rund um Sonea. Sonea ist zwar reifer geworden, aber irgendwie auch ein wenig unscheinbarer. Der Schwerpunkt der Geschichte liegt bei ganz anderen Personen, als in den Vorgängerbänden, was ich ein wenig schade fand. Dennoch ein spannendes Buch. 
4 von 5

3. Die Meisterin


Kommentare:

  1. Die Gilde der schwarzen Magier ist eine meiner Lieblingsreihen, momentan lese ich den dritten Teil nochmal. Ich liebe die Reihe, auch wenn ich das Ende ziemlich dumm fand. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa das Ende ist nicht soooo der Hammer.
      Aber es war okay :D

      Löschen
  2. schade das dir dieser Teil nicht so gefallen hat! Ich fand ihn glaube genauso gut:)
    Die Liebesgeschichte war so total süß*-*
    Schöne Grüße Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Najaaa... 4 von 5 heißt ja nun auch nicht, dass der Teil total doof war ;)

      Löschen
  3. Die Trilogie steht schon seit Längerem auf meiner Wunschliste. Muss ich mir wohl wirklich besorgen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach, kann man mit der Trilogie nicht viel falsch machen.
      Man muss halt Fantasy mögen.

      Löschen
  4. Hallo :) Danke für deinen Kommentar unter dem 'Blogger schenken Lesefreude'-Beitrag.
    Das war ja wieder typisch für mich. Ich kenn mich allerdings auch überhaupt nicht mit diesen Google Formularen aus.
    Habe nun einen neuen Beitrag erstellt und die Teilnahme geht jetzt ohne Formular! :D
    Kannst also jetzt mitmachen! :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das hätte mir auch passieren können :D
      Na dann mache ich jetzt schnell mit!

      Löschen
  5. Die Trilogie sind momentan meine absoluten Lieblingsbücher! (Aber nur die, die Fortsetzungs-Trilogie "Sonea" hat ziemlich viel kaputt gemacht, finde ich.)
    Meine absolute Lieblingsfigur ist Dannyl. Ich wusste 'es' (*nicht spoilern will*) von Anfang an. Im ersten Moment, als erzählt wird, dass Fergun Gerüchte über ihn verbreitet hat, wusste ich, welche Gerüchte das waren und dass sie wahr sind. Und wie Dannyl dann auch selbst drauf kommt... Es hat mich echt überrascht, welche große Rolle das Thema in den Büchern spielt. (Ich weiß nicht, ob du die Fortsetzungs-Trilogie gelesen hast, aber da nimmt es sogar noch mehr Raum ein. Es gibt wieder drei Handlungsstränge - Sonea und zwei, in denen es um dieses Thema geht.)

    Ich hab gerade deine drei Rezensionen alle gelesen und freue mich, dass noch jemandem die Bücher so gefallen haben.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...