10. April 2013

[Rezension] Du bist mein Stern

Titel: Du bist mein Stern
Autor: Paige Toon
Verlag: Fischer
Genre: Frauenroman
Seiten: 464
Kauf? *klick hier*

Meg kann es nicht fassen sie soll die neue persönliche Assistentin, von Rockstar Johnny Jefferson werden! Und zwar sofort. Und bevor Meg auch nur begreifen kann, was da gerade mit ihr passiert, sitzt sie auch schon im Flugzeug nach Los Angeles und taucht ein in eine Welt voller Glamour und Promisternchen.

Meg versucht ihren Job so professionell wie möglich zu machen, aber Johnny macht ihr die Sache nicht wirklich leicht. Er ist einfach viel zu sexy und seine Augen viel zu unverschämt schön!

Zum Glück ist da noch Johnnys Freund Christian, der Meg mit seiner ruhigen Art dabei hilft, einen kühlen Kopf zu bewahren. Allerdings wie lange noch?


Mein erstes Buch von Paige Toon und ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob es auch mein letztes sein wird. Hauptsächlich liegt das an der weiblichen Hauptfigur Meg, die mich  mehr als einmal zur Verzweiflung gebracht hat.

Meg wird überraschend die persönliche Assistentin (PA) des Rockstars Johnny Jefferson und gleich am ersten Tag verliebt sie sich unsterblich in ihn. Keine Ahnung warum. Er sah wahrscheinlich in dem Moment einfach nur gut aus. Johnny ist das wandelnde Klischee eines Rockstars. Er schleppt scharenweise Frauen ab, trinkt zu viel und den Drogen ist er auch nicht abgeneigt. Und TROTZDEM kommt Meg nicht von ihm los.

Es gibt in der ganzen Geschichte kaum Anzeichen dafür, dass Johnny bereit wäre sich für Meg zu ändern und sie sieht immer nur das Gute in ihm. Frauen mit diesem "Für-mich-wird-er-sich-ändern-Gen" kann ich absolut nicht ab und Meg gehört leider total zu dieser Sorte. Sie ist Clubpräsidentin dieser Frauen.

Zum Glück gibt es da noch Christian. Warum er (noch) mit Johnny befreundet ist weiß nur Gott allein. Christian ist loyal und nett und witzig. Er ist perfekt! Aber Meg rennt ja trotzdem lieber diesem "Rockstar" hinterher. Wie ihr seht: Das Verhalten von Meg war einfach nicht nachvollziehbar.

"Du bist mein Stern" lässt sich aber gut lesen und hat mich trotz allem eigentlich ganz gut unterhalten. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Wahrscheinlich weil es ein bisschen überraschend war. Ob man mit dem Ausgang leben kann ist natürlich eine andere Sache.

"Du bist mein Stern" ist keine romantisch-kitschige Geschichte. Das Buch ähnelt schon sehr einem Drama. Leider werden einfach zu viele Klischees von Rockstars bedient. Ein bisschen mehr Einzigartigkeit und Romantik hätten dem Buch sehr gut getan.

3 von 5

Kommentare:

  1. Ist doch immer wieder schön, wenn man in einem Buch wandelnde Klischees dabei verfolgt, wie sie völlig vorhersehbar und umso weniger nachvollziehbar handeln und sich niemals ändern... wahrscheinlich würde ich dieses Buch beim Lesen in der Luft zerfetzen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ein oder andere mal war ich auch kurz davor ;)

      Löschen
  2. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht genau, was mich an meinem alten Design gestört hat, irgednwas war da... ;)

    Danke für dein feed-back, ich werde mein design wohl wirklich farblich anpassen, na wenigstens passt es von dem grau her dann zum wetter -.-
    (Sonne, wo bist du?!)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin mir nicht sicher, ob meine Gebrabel-posts immer einen Sinn haben O_o :D

      Danke für das Abstimmen, aber irgendwas stimmt da nicht, gestern waren es schon neun stimmen und jetzt wurde das irgendwie zurückgesetzt auf 0 O_o das finde ich irgendwie schade -.-

      Liebe Grüße
      Rubin:)

      p.s. hab ich vergessen das letzte mal zu schreiben: Das Buch klingt interessant, aber auch in echt gibt oder gab es doch so wandelnde Klischee-Rockstars, oder? ;)

      Löschen
  3. Hallo Svenja :)

    Eine sehr schöne Rezension! Gefällt mir richtig gut! Ich selbst habe das Buch noch nicht gelesen; aber immerhin mal im Regal stehen ;)
    Übrigens hast du nun eine neue Leserin [BlogConnect] Mir gefällt dein Blog total :)

    Liebste Grüße, Patch ♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...