20. Mai 2013

[Rezension] Liebe, Sex und andere Katastrophen



Titel: Liebe, Sex und andere Katastrophen
Autor: Anna Loyelle
Verlag: bookshouse
Genre: Jugendbuch
Seiten: 224

Ebook-Preis: 3,99€
Printbook-Preis: 11,99€
Kauf? *klick hier*

Ich danke dem bookshouse Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!


Achtung! Es folgen Kurzbeschreibungen zu den 3 Geschichten in dem Buch:

Liebe aus Versehen: Die 16-jährige Lauren und der 17-jährige Ben sind seit vier Monaten ein Paar. Sie beschließen, auf der Party eines Freundes zum ersten Mal miteinander zu schlafen. Ben verspricht Lauren eine unvergessliche Nacht, doch dann überstürzen sich die Ereignisse und der Abend endet in einer Katastrophe.

Ein Kick zu viel: Olive und Anthony halten ihre Beziehung vor ihren Eltern geheim und treffen sich an verschiedenen Orten, um ihre erotischen Abenteuer auszuleben. Sie scheuen auch nicht davor zurück, auf verbotenes Gelände einzudringen. Bisher ohne Probleme, aber dann werden sie Zeugen eines kaltblütigen Mordes und geraten schon bald selbst in die Fänge der Verbrecher ...

Halfpipe der Gefühle: Erin ist neu in dem kleinen Ort Cojote Place, wo jeder jeden kennt. Im Skatepark trifft sie auf den Einzelgänger Liam. Trotz der Warnungen ihrer neuen Freundinnen lässt Erin zu, dass sie sich schnell näher kommen. Gemeine Gerüchte um Liam, denen Erin glauben schenkt, schieben jedoch einen Keil zwischen sie. Erin beendet die Beziehung, und als sie erkennt, dass sie einen Fehler begangen hat, ist es fast zu spät. Um Liams Vertrauen zurückzugewinnen, sieht Erin nur einen Weg: Sie offenbart ihm ihr dunkelstes Geheimnis.


Die Idee, 3 Kurzgeschichten über das Thema "Liebe, Sex und andere Katrastophen" in einem Buch zu veröffentlichen, finde ich grundsätzlich ja recht gut. Allerdings fehlte mir dadurch, dass die Geschichten wirklich nur 60-80 Seiten lang sind, ein wenig die Tiefe. Es ist schon alles sehr oberflächlich geschrieben. Zur Unterhaltung eignet sich das Buch aber dennoch sehr gut.

Es geht, um es mal zusammenzufassen, um die erste große Liebe, das erste Mal, Eifersucht und Streit. Die Autorin Anna Loyelle hat sicherlich mit diesem Themengebiet eine bestimmt Altersgruppe im Blick gehabt und dazu gehöre ich nun leider nicht mehr. Ich denke 15-18-jährige Mädels werden daher mehr Spaß an dem Buch haben.

Ich hoffe ich wirke jetzt nicht zu prüde, aber mich stört in dem Titel das Wort "Sex" total. Vielleicht auch gerade weil es sich um ein Jugendbuch handelt. Ich könnte mir vorstellen, dass der Titel dadurch auch abschreckend wirken könnte. So erging es mir anfangs nämlich auch.

Von diesem drei Geschichten fand ich "Liebe aus Versehen" und "Halfpipe der Gefühle" wirklich sehr authentisch und unterhaltsam, aber die Kurzgeschichte "Ein Kick zu viel" war mir zu weit hergeholt. Da geht es dann auf einmal um Mord und Ganstern und die Geschichte erinnert mehr an einen Kinofilm. Tatsächlich würden sich alle 3 Geschichten gut auf der Kinoleinwand machen.;)

Ansonsten bestehen die drei Geschichten größtenteils nur aus unterhaltsamen Dialogen und weniger aus Erklärungen und Beschreibungen

Vielleicht sollte noch gesagt werden, dass es sich bei "Liebe, Sex und andere Katastrophen" nicht um ein Aufklärungsbuch handelt. Alles sind fikitive Geschichten, die pädagogisch nicht gerade wertvoll sind, aber (wie schon erwähnt) unterhaltsam sind.

Auch wenn die Geschichten wirklich nett und unterhaltsam sind, glaube ich, dass das Buch eher die jüngere weibliche Generation (15 - 18 Jahre) ansprechen soll. Die Geschichten sind einfach und fesselnd geschrieben.

3 von 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...