12. Juni 2013

[Rezension] Gilde der Jäger 01: Engelskuss (re-read)



Titel: Gilde der Jäger 01 - Engelskuss
Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Genre: Fantasy
Seiten: 432

Einband: Paperback
Preis: 9,95€
Kauf? *klick hier*


Die Vampirjägerin Elena Deveraux wird von dem ebenso charismatischen wie gefährlichen Erzengel Raphael angeheuert.

Diesmal ist es jedoch kein entflohener Vampir, den sie aufspüren soll, sondern ein abtrünniger Erzengel. Um den Auftrag erfüllen zu können, muss Elena bis an die Grenzen ihrer Fähigkeiten gehen – und darüber hinaus!

Zugleich weckt der übermenschliche Raphael eine ungeahnte Leidenschaft in ihr. Doch seine Berührung könnte für Elena den Tod bedeuten, denn im Spiel der Erzengel zahlen die Sterblichen den Preis!


Elena ist eine sehr toughe Kämperin und allein deswegen muss man sie schon mögen. Der Erzengel Raphael ist mir zunächst wegen seiner sehr kühlen und distanzierten Art nicht gerade ans Herz gewachsen. Aber sobald man beim Lesen erfährt wie Raphael tickt und was er von Elena hält, wirkt er plötzlich sehr sympathisch.

Gut gefällt mir auch das Zusammenspiel einiger Fantasyfiguren. Gerade das Verhältnis zwischen Engel und Vampire fand ich neu und außergewöhnlich. Aber es passt in die von Nalini Singh erschaffene Welt. Ich wüsste nur gerne, warum Engel immer als so kalte, herzlose Wesen beschrieben werden.

Loben muss ich aber auch die vielen charakteristischen Nebendarsteller in dem Buch. Auch wenn man das Gefühl hat den Überblick zu verlieren, weil wirklich viele Wesen/Menschen auftauchen, kann man diese trotzdem immer zuordnen und man behält sie gerade durch diese charimatische Beschreibung im Gedächtnis.

Die erotische Seite des Buches fand ich leider eher schwach. Ich würde fast behaupten, dass es ein bisschen 08/15 ist, also langweilig. Es fehlt die Abwechslung.

Nalini Singh hat außerdem einen sehr bildhaften Schreibstil. Probleme hatte ich allerdings seltsamer Weise mit dem Schauplatz des Buches: New York. Ich konnte mir diese Stadt einfach nicht mit einem Engelsturm im Herzen vorstellen. Wäre die Wahl auf einen unbekannteres Ort gefallen, wäre zumindest ich damit besser klar gekommen.

Ich finde Nalini Singh hat in diesem Buch wirklich alles vereint was geht. Es ist spannend, es ist ein wenig romantisch und es ist fantasievoll. Langweilig wird es also nicht. Das Ende ist spektakulär und zwingt den Leser förmlich Teil 2 zu kaufen und schnell zu lesen.

4 von 5

 1. Engelskuss
4. Engelskrieger
5. Engelsdunkel

Kommentare:

  1. Habe das Buch schon länger auf meiner Wunschliste :) Muss demnächst mal gekauft werden!
    Danke für die Rezension.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Klingt doch gar nicht schlecht. Habe bislang nur ein Buch von ihr gelesen. Aus einer Reihe (Gestaltenwandler), aber irgendwas aus der Mitte. Hatte die "Welt" nicht so gut verstanden - mir fehlten halt die vorherigen Bücher... Gefallen hat es mir trotzdem!

    Apropos Engel: Kennst du schon "Daughter of smoke and bone"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne ich leider (noch) nicht. Würde mich aber irgendwie sehr interessieren :)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...