13. Juni 2013

[Rezension] Gilde der Jäger 02: Engelszorn (re-read)




Titel: Gilde der Jäger 02 - Engelszorn
Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Genre: Fantasy
Seiten: 400

Einband: Paperback
Preis: 9,95€
Kauf? *klick hier*


Nachdem die Vampirjägerin Elena Deveraux ein Jahr lang im Koma lag, muss sie bei ihrem Erwachen feststellen, dass sie in einen Engel verwandelt wurde.

Noch sind ihre Wunden nicht ganz verheilt und ihr Körper muss sich von der Umwandlung erholen. Da wird ihr Geliebter, der atemberaubend gut aussehende Erzengel Raphael, von der Unsterblichen Lijuan zu einem Ball geladen. Die Einladung abzulehnen wäre ein Zeichen von Schwäche. Deshalb müssen Raphael und Elena so schnell wie möglich nach Peking fliegen. Doch Lijuan empfängt die beiden keineswegs freundlich ...


Beim ersten Mal lesen vor einigen Jahren hat mir "Engelszorn" schon nicht gefallen. Daher habe ich den 3. Teil gar nicht mehr angefasst. Um meinen SuB nun aber komplett abzubauen, musste ich nochmal die ersten beide Teile lesen, bis ich mich an "Engelsblut" ranwage.

Diese Rezension wird definitiv Hinweise auf den ersten Teil der Serie enthalten, also nur weiterlesen, wenn du dir ganz sicher bist ;)

Ich war ja ein wenig überrascht, dass Raphael Elena zu einem Engel gemacht hat, aber ich finde diese Wendung wirklich gut. Dass Elena allerdings ein wenig schwächelt hat mich schon sehr gestört. Wo ist die starke Kämpferin aus dem ersten Teìl?

Nur wenige Stunden nachdem ich das Buch beendet habe, habe ich schon vergessen was eigentlich passiert ist. Der zweite Teil der "Gilde der Jäger"-Reihe ist langweilig. Da kann ich nicht schön drum herum schreiben. Elena und Raphael haben sich gefunden und geben natürlich das perfekte Paar ab, aber das nimmt der Geschichte einfach den Kick raus. Es gibt keine Schlagabtausche mehr zwischen den beiden. Alles ist perfekt.

Ein bisschen gefreut habe ich mich, dass Nalini Singh in diesem Buch fast ganz auf Erotik verzichtet hat. Wenn ich an die erotischen Szenen aus dem ersten Teil denke gruselt es  mich immer noch ;)

Am Ende versucht Nalini Singh noch ein wenig Spannung aufzubauen, aber da war der Zug schon längst abgefahren. Wenn ich mich durch 300 Seiten quäle, können die letzten 100 Seiten auch nichts mehr ändern.

Eine langweilige Fortsetzung, die mir auch beim zweiten Mal durchlesen nicht gefallen hat. Elena und Raphael sind irgendwie zu perfekt und somit ein wenig öde. Obwohl Nalini Singh am Ende versucht den Leser mitzureißen, konnte mich das Buch nicht überzeugen.

2 von 5
2. Engelszorn
4. Engelskrieger
5. Engelsdunkel

Kommentare:

  1. Hallooo, stell dir vor, ich hab dich getaggt ^-^
    http://herzensgeschichten.blogspot.de/2013/06/tag-books-not-worth-hype.html
    Hab ihn mir selbst ausgedacht, yiha :D Viel Spaß (:

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich ja so gar nicht nachvollziehen :D Ich LIEBE die Reihe <3

    Ganz liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 1 fand ich auch noch recht gut, aber irgendwie wurde es dann langweiliger.
      Zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden ;)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...