8. Juli 2013

[Rezension] Die Stadt des roten Todes

 

Titel: Die Stadt des roten Todes  (Das Mädchen mit der Maske 1)
Autor: Bethany Griffin
Genre: Dystopie
Verlag: Goldmann
Seiten: 352

Einband: Softcover
Preis: 12,99
Kauf? *klick hier*

Die Stadt ist von der Umwelt abgeschnitten, ganze Straßenzüge liegen in Ruinen. Der Regent feiert wilde Feste, während die Bevölkerung von einer schrecklichen Seuche dahingerafft wird.

Nur eine kleine Oberschicht kann sich durch kostbare Masken vor der Krankheit schützen. So auch die junge Araby. Doch unter der Last einer großen Schuld sucht sie Vergessen in den Nachtclubs der Reichen.

Dort begegnet ihr der faszinierende, verführerische William. Und Elliott, tollkühn, ein Revolutionär. Beide werben um Araby. Und sie muss sich entscheiden, ob sie sich dem Leben stellen und kämpfen will. Um ihre Liebe. Um Vergebung für ihre Schuld. Und um die Zukunft.


Dass "Die Stadt des roten Todes" kein Friede-Freude-Eierkuchen Buch ist, habe ich mir ja schon gedacht, dass die Geschichte aber eine so düstere und unbehagliche Stimmung verbreitet, damit hätte ich nicht gerechnet.

Zuerst einmal: Ich mag das Cover total - auch wenn es ein wenig an "Anna im blutroten Kleid" erinnert. Schade finde ich allerdings, dass das Mädchen/die Frau keine lila Strähnchen im Haar hat, so wie die Hauptfigur aus dem Buch. Trotzdem passt es zur Stimmung.

Die Grundidee zu dem Buch ist sicherlich nicht neu. Auch in Filmen kam es schon öfter vor, dass eine Seuche dabei ist die gesamte Menschheit auszulöschen. Ich finde aber das Bethany Griffin die Angst so perfekt rüberbringt, dass ich manchmal Panik bekommen habe, wenn die Figuren aus dem Buch die Maske abgenommen haben, oder mit einer infizierten Person in Berührung kamen.

Seltsamerweise hat mich die Dreiecksbeziehung, die sich gegen Ende hin entwickelt nicht gestört. Vielleicht, weil es nicht vorhersehbar war und eigentlich auch nicht so nervig war, weil beide Typen traumhaft sind. Bethany Griffin wollte es nicht so einfach stehen lassen, dass ein Mann ganz klar die Nase vorn hat. Die überraschende Wendung hat mich zwar aufgeregt, aber im positiven Sinne :D (Es ist so schwer über eine nicht vorhersehbare Aktion zu schreiben, wenn man nicht spoilern möchte).

Ein bisschen geärgert hat mich dann doch das Ende. Ich hätte ewig weiterlesen können. Auf den zweiten Teil freue ich mich also schon sehr und noch mehr freue ich mich, dass das auch der letzte Teil ist. Kein nerviges warten auf Band 3 *yeah*. Leider muss ich trotzdem noch bis zum Februar warten...

Mich hat "Die Stadt des roten Todes" wirklich gut unterhalten. Die Stimmung in der Stadt wurde perfekt rübergebracht. Auch die Romantik in dem Buch ist passend und nicht allzu kitschig.

5 von 5

1. Die Stadt des roten Todes
2. Das Lied des roten Todes (02/2014)


Kommentare:

  1. Bisherige Rezensionen zu dem Buch waren ja eher durchwachsen, aber jetzt habe ich es doch mal auf meine WL gepackt. :D
    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem Cover musste ich auch sofort an "Anna im blutroten Kleid" denken und hatte gehofft, dass es sich vielleicht um die Fortsetzung handeln könnte. ;D

    Aber DIESES Buch klingt auch gut! Zur Zeit stehe ich eh voll auf Dystopien (wer nicht?) und deine Meinung dazu ist auch toll. Danke! :D

    LG Nine

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover erinnert wirklich total an "Anna im blutroten Kleid" :o
    Tolle Rezension, ich guck mir das Buch mal auf Amazon an, vielleicht landet es ja auf meiner Wunschliste c:
    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  4. BAM Baby (sorry)
    Ich freue mich dermaßen über diese Rezension... Das kannst du dir gar nicht vorstellen. Das Buch hab ich nämlich mit in den Urlaub genommen, wahrscheinlich muss es gegen "Engelszorn" um den Platz als Buch, welches ich auf der Heimfahrt lese, kämpfen ;-) Aber nach der Rezi wird es dann spätestens gelesen, wenn ich wieder in Berlin bin.

    Ganz liebe Grüße aus dem Lesetagebuch,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wenn ich dir mit dieser Rezension eine Freude machen konnte :)

      Löschen
  5. Freut mich, dass dir dieses Buch auch gefallen hat - ich habe es auch bereits vor einiger Zeit gelesen und hat mir trotz der düsteren Stimmung auch recht gut gefallen. Ich wusste gar nicht, dass es eine Dilogie ist - aber danke für die Info, da freue ich mich noch mehr auf Teil 2 :D
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch liegt momentan auf meinem SuB und wird nach deiner Rezi hoffentlich bald gelesen :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  7. Scheint ja wirklich "Hui" zu sein, das Buch, und das, obwohl ich erstmal überhaupt nicht gedacht habe, dass es mein Ding sein könnte, aber die Rezi hat mich überzeugt, das Buch kommt auf die Wunschliste :D

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...