18. Juli 2013

[Rezension] Mindhunter 1 - Tödliche Gabe

 
Titel: Mindhunter 1 - Tödliche Gabe
Autor: Suzanne Brockmann
Verlag: Egmont Lyx
Genre: Romantic Fantasy
Seiten: 640

Einband: Paperback
Preis: 9,99€
Bestellen? *klick hier*


Der ehemalige Navy SEAL Shane Laughlin lässt sich von einem geheimnisvollen Institut, wo Menschen mit besonderen mentalen Fähigkeiten ausgebildet werden, als Testsubjekt engagieren.

Am Institut begegnet Shane der hübschen Michelle Mackenzie wieder, die ihm nach einem One-Night-Stand nicht mehr aus dem Kopf will. Doch Michelle besitzt eine ebenso faszinierende wie gefährliche Gabe.


Mir fiel es sehr schwer überhaupt erstmal in die Geschichte reinzukommen. Von Suzanne Brockmann habe ich ja schon so einiges gelesen, aber "Mindhunter" ist irgendwie so ganz anders. Vermutlich weil Suzanne Brockmann nun in das Fantasygenre gewechselt ist. Doch als ich mich dann auf die Geschichte eingelassen habe, wurde sie richtig spannend und fesselnd.

Also, es geht um Menschen die besondere Fähigkeiten haben. Nun finden diese heraus, dass wenn sie miteinander schlafen, ihre Fähigkeiten verbessern. Mein erster Gedanke war, dass das ein schlechter Porno sein könnte, aber ich habe mich geirrt. Suzanne Brockmann übertreibt es nicht in dem Buch. Es geht zum Glück nicht nur um die körperlichen Gefühle, sondern auch um Vertrauen und natürlich Liebe. So hat sie Erotik in das Buch reingebracht, ohne, dass es billig wird.

Überraschend war für mich der homoerotische Teil in dem Buch. Das war das erste Mal, dass ich sowas gelesen habe und ich muss sagen: Es war gar nicht so schlimm wie gedacht. Suzanne Brockmann schreibt diesen Part sehr authentisch. Es ist angenehm zu lesen und unterscheidet sich nicht von Heteroerotik. Das muss ich so explizit erwähnen, weil ich mir nie wirklich was darunter vorstellen konnte. (Jetzt habe ich auch keine Angst mehr vor dem neuen Teil von Black Dagger :D)

Ich muss gestehen, dass ich nicht verstehe, warum das eine Reihe werden soll. Der erste Band ist eigentlich abschließend und ich verspüre auch nicht den Wunsch, mehr von den Protagonisten zu lesen, denn jeder hat seinen Partner doch gefunden.

Loben muss ich aber auch noch, dass das Buch manchmal eine Art Thriller wird. Das bringt die nötige Abwechslung und Spannung ist die ganze Sache.

Alles in Allem hat Suzanne Brockmann auch in dem Fantasybereich bestanden. Mindhunter sprüht vor Action, Thrill, Erotik und neuen Ideen. Die Charaktere sind zwar sympathisch, aber ich glaube sie werden mir nicht lange in Erinnerung bleiben.

4 von 5

Kommentare:

  1. Ich habe auch mal ein Buch von Suzanne Brockmann gelesen und fand es recht gut. Weiß aber nicht mehr welches es war. Das Buch klingt auch ganz gut aber nicht was ich unbedingt lesen muss. Danke für deine Rezension dazu.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde die Reihe wohl auch nicht weiterverfolgen...

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...