30. Juli 2013

[Rezension] Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt



Titel: Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt
Autor: Antje Blinda und Stefan Orth
Verlag: Ullstein
Genre: Humor
Seiten: 192

Einband: Paperback
Preis: 8,99€
Bestellen? *klick hier*

Für die Bereitsstellung eines Rezensionsexemplares danke ich dem Ullstein Verlag!

Vergessene Triebwerke, Piloten ohne Orientierung, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage an Bord eines Flugzeugs treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stirn.

Hunderte von Lesern haben ihre Erlebnisse aus dem Cockpit an Spiegel Online geschickt – die besten und lustigsten Zitate und Anekdoten sind in diesem Buch versammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie die Tische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht.



Nicht alle witzigen Ansagen sind während Turbulenzen entstanden, aber 80 % schon. Auch wenn ich große Flugangst habe, hat mir "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" trotzdem gut gefallen. Ich glaube wenn man selbst schon mal Turbulenzen im Flugzeug miterlebt hat, kann man die Situationen besser verstehen und über die Ansagen lauter lachen. Allerdings braucht man dafür auch sehr viel Humor.

Was ich total gut fand, waren die Erklärungen hinter den verschiedenen Abschnitten. Dort wird so einiges erklärt, z.B. was passiert wenn ein Triebwerk ausfällt. Ich muss sagen, dass diese Erklärungen schon etwas sehr beruhigendes haben. Man fängt ein bisschen an, ein Flugzeug zu verstehen. Und ich glaube ich werde jetzt nicht mehr leise schreien, wenn ein Luftloch passiert wird.

Am besten haben mir die Geschichte gefallen, in denen die Piloten oder Stewardessen einfach einen wunderbar trockenen Humor haben und diese findet man zum Glück auch am meisten in dem Buch.

Etwas schade fand ich, dass man irgendwann das Gefühl hat, dass man so eine ähnliche Geschichte schon mal gelesen hat. Ich habe gefühlte 10mal gelesen, dass ein Pilot nach 20 Minuten rumkurven zur Startbahn sagt: "Den Rest fliegen wir jetzt." oder ähnliches.

Und was ein wenig genervt hat, waren die englischen Ansagen, die in Klammern auf deutsch dahinter standen. Mir hätte die deutsche Übersetzung komplett gereicht, da es so ein wenig den Lesefluss gestört hat.

"Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" ist ein witziges und unterhaltsames Buch. Leider hat man manchmal das Gefühl, dass sich die Ansagen wiederholen. Gut gefallen haben mir aber wiederum die Erklärungen zum Thema "Fliegen".

4 von 5

Kommentare:

  1. Dann ging es dir mit dem Buch hier ja ähnlich, wie mir mit "Sorry, wir haben uns verfahren". ;)

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das steht jetzt auch auf meinem Wunschzettel :D

      Löschen
  2. So ein Zufall, das Buch lese ich gerade :D
    Ich finde die Geschichten auch sehr unterhaltsam :)

    LG Claudia

    http://justwrittenbycla.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. "Man fängt ein bisschen an, ein Flugzeug zu verstehen." --> lol
    hätte ich die rezi bloß nicht gelesen, fliege morgen nach London *ahhhhhhhhh*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, nach London fliegt man ja nicht all zu lange.
      Da wird bestimmt nichts passieren ;)

      Aber in dem Buch wird das wirklich ganz gut erklärt, was die einzelnen Geräusche bedeuten und so.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...