8. August 2013

[Rezension] Die Outsider (re-read)



Titel: Die Ousider
Autor: Susan E. Hinton
Verlag: dtv
Genre: Jugendbuch
Seiten: 240

Einband: Paperback
Preis: 6,95€
Bestellen? *klick hier*

Lest euch bloß nicht die Inahltsangabe bei Amazon durch, dort wird fast alles verraten!

Tulsa, Oklahoma. Darrel, Sodapop und Ponyboy wohnen in der Eastside. Sie sind "Greaser", wegen der Pomade im Haar.

In der Westside der Stadt leben die "Socs", die Kinder der Reichen. Immer wieder kommt es zu Kämpfen zwischen den beiden rivalisierenden Gruppen. Bei einer dieser sinnlosen Auseinandersetzungen gibt es plötzlich einen Toten...


Yeah, endlich schaffe ich es euch eines meiner liebsten Jugendbücher (*seufz* die Jugend :D) vorzustellen.

Sobald ich das Buch aufschlage, reise ich in die Vergangenheit und befinde mich im Jahr 1966 in Tulsa, Oklahoma. Die Jungs schmieren sich Pomade ins Haar, gehen regelmäßig ins Autokino oder prügeln sich mit rivalisierenden Gangs. Ich liebe die Atmosphäre die Susan E. Hinton (mit 16 Jahren!!!) geschaffen hat, aber ich glaube auch, dass man sich auf die Geschichte einlassen muss. Wenn man mit der Zeit damals nichts anfangen kann, ist es wohl das falsche Buch. Die Geschichte an sich verläuft sehr zügig und wird deswegen auch nicht langweilig. Susan E. Hinton hält sich zum Glück nicht mit unnützen Details auf.

Das lustige ist, dass ich das Buch schon gefühlte 100mal gelesen habe und jedes Mal kommen mir irgendwann die Tränen, die Jungens wachsen einem einfach so ans Herz, obwohl es ja strenggenommen, schon ziemliche Gangster sind.

Obwohl in diesem Buch viele männliche Protagonisten auftauchen, finde ich alle so markant, dass ich nicht einmal mit den Namen durcheinander kam. Jeder der "Greaser" hat eine andere Eigenschaft und auch wenn sie nicht alle einfach sind, sind sie dennoch sympathisch. Die Hauptperson ist Ponyboy, der sehr sensibel und intelligent ist und nicht in die Gruppe zu passen scheint. Vor allem ist er ein "Greaser" weil seine großen Brüder Mitglieder sind. Eigentlich ist er mit 14 Jahren zu jung und an manchen Stellen merkt man das auch.

Eine große Rolle spielt hier der Zusammhalt von Freunden und Familie, wobei eigentlich mehr auf die Freundschaft gesetzt wird.

"Die Outsider" kann ich immer wieder lesen. Das Jugendbuch ist spannend, emotional und es geht um die wahre Freundschaft. Außerdem hebt es sich von den übrlichen Romanen und Dystopien ab.
5 von 5

Kommentare:

  1. Cool. Endlich mal jemand, der mein liebstes Jugendbuch rezensiert und davon genauso begeistert ist wie ich.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich echt gut an und ist soeben auf meiner Wunschliste gelandet (:

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich in der sechsten Klasse in der Schule lesen :D
    Ich erinnere mich gar nicht mehr so gut daran und hatte es auch nicht so gut in Erinnerung... vielleicht sollte ich ihm jetzt, ein paar Jahre später, noch einmal eine Chance geben (:

    P.S Tom Cruise ist auf dem Cover echt kaum wieder zu erkennen :D

    AntwortenLöschen
  4. OMG - das Buch war damals "Pflichtlektüre" bei uns in der Schule. Ich fand es auch richtig gut damals. Du hast mich jetzt auf den Geschmack gebracht, es mal wieder in die Hände zu nehmen...

    Ich kann auch den Film sehr empfehlen - absolute Starbesetzung!

    LG, Sabrina (SaFi)

    AntwortenLöschen
  5. Ich musste das Buch mal in der Schule lesen und muss gestehen, dass ich mich nicht ganz so dran erinnern kann um was es geht :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch hatte ich vor kurzem auch in der Hand und habe überlegt, ob ich es mitnehmen soll. Habe vor Urzeiten schonmal den Film dazu gesehen und fand den ganz gut. Vielleicht lese ich das Buch für die Challenge, dann kann ich das O abhaken ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen habe ich es auch nochmal gelesen :D
      Letztes Mal habe ich das "O" am vorletzten Tag erst gelesen. Jetzt kann ich da schon mal beruhigt sein :D

      Löschen
  7. Oh, das Buch finde ich auch sooo sooo toll. Und hier kann man sogar auch den Film ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also dann muss ich den Film jetzt wirklich ganz dringend mal angucken!!!

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...