4. August 2013

[Rezension] Percy Jackson 1: Diebe im Olymp



Titel: Percy Jackson 1 - Diebe im Olymp
Autor: Rick Riordan
Verlag. Carlsen
Genre: Jugendfantasy
Seiten: 448

Einband: Paperback
Preis: 8,95€
Bestellen? *klick hier*

Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.

Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen.

Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ...

 
Lange, lange bin ich um diese Bücher rumgeschlichen, weil ich wirklich nicht wusste, ob "Percy Jackson" auch eine Geschichte für "Erwachsene" ist. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich sagen, dass "Percy Jackson" jede Altersgruppe unterhält.

Percy war mir gleich total sympathisch. Er hat das Herz am rechten Fleck und das ist wohl seine sympathischste Eigenschaft. Aber Rick Riordan zeigt auch, dass Percy halt erst 12 Jahre alt ist und bei manchen Entscheidungen hadert er dann doch mit sich. Finde ich aber gut, denn das macht ihn noch authentischer.

Mit Grover hat Percy einen Freund an der Seite, der irgendwie einen sehr tollpatschige und lustige Art hat. Annabeth hingegen, die dritte im Bunde konnte mich noch nicht so ganz überzeugen. Sie war mir ein wenig zu zickig, aber irgendwie passt sie doch gut in das Team, da sie die Jungs das ein oder andere Mal zurück auf den Boden holt.

Mir hat es sehr gefallen, dass die Götter und Mythen alle nebenbei erklärt wurden. Man muss sich also nicht sonderlich gut mit der griechischen Mythologie auskennen um das Buch zu verstehen. Das hat das Lesen der Geschichte wirklich vereinfacht.

Eigentlich ist der erste Teil ein kleiner Roadtrip, auf dem Percy Jackson und seine Freunde viele spannende Aufgaben erledigen müssen. Mir hat es Spaß gemacht darüber zu lesen und Rick Riordan hat wirklich viele gute Ideen mit in die Geschichte eingebracht. Überhaupt hat Rick Riordan einen sehr leichten Schreibstil. Der Text fliegt beim Lesen nur so dahin.

Mich hat Percy Jackson komplett überzeugt. Mir gefällt das Zusammenspiel zwischen griechischer Mythologie und dem Jetzt. Rick Riordan hat sich viel einfallen lassen, damit Percy, Grover und Annabeth ein spannendes Abenteuer erleben.

5 von 5

Kommentare:

  1. Hallöchen

    Das Buch hab ich schon in deinem Monatsrückblick "entdeckt" und gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt...hört sich gut an und wird wohl das nächste Buch werden :))

    PS: Danke für deinen tollen Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Percy Jackson" ist auch wirklich lesenswert :)

      Löschen
  2. Ich habe auch irgendwann den ersten Band gelesen und ich hab das Buch wirklich gemocht.
    Ich weiß bis heute nicht, warum ich die Reihe nie weiter gelesen habe :/
    Als ich letztens im Buchladen dann so eine Sammeledition gesehen habe wäre ich doch fast schwach geworden ..... und pleite gewesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich, dass dir der erste Teil so gut gefallen hat :). Ich finde auch, dass die Reihe für so gut wie jedes Alter geeignet ist :).
    Mir hat auch vor allem der Humor in der Reihe total gut gefallen. Percy schildert das alles so sympathisch :D.

    Hast du eigentlich den Film gesehen?

    LG :)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh, das steht bei mir auch noch auf meinem SuB und ich bin schon sooo gespannt es zu lesen! :)

    AntwortenLöschen
  5. Du musst auch unbedingt noch die anderen Bücher lesen! Habe mir die Reihe gleich im Schuber gekauft, aber auf englisch, da ich nämlich trotz meiner riesigen Büchersammlung manchmal ganz schön geizig bin. Kann ich bei dieser Reihe übrigens auch nur jedem empfehlen, die Bücher sind so gut (und leicht) geschrieben, dass da jeder gleich seine Englischkenntnisse etwas auffrischen kann ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Den Film finde ich für eine Buchverfilmung auch ganz passabel, im Gegensatz zu "Rubinrot", aber das ist ja auch eine Geschichte für sich.
    Hier übrigens der englische Schuber: 5 Bände für 22€, ich finde, das ist ziemlich überzeugend ^^

    http://www.amazon.de/Percy-Jackson-5-book-boxed-Olympians/dp/1423136802/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1376144581&sr=1-1&keywords=percy+jackson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert.
      Vielen Dank für den Hinweis :)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...