27. August 2013

Wie ich einem Buch das Rauchen abgewöhnte ;)

Ich habe bei tauschticket.de ein Buch ertauscht (Fortsetzung von "Die Liebenden von Leningrad"). Das Päckchen kommt an und während ich es aufreiße, kommt mir schon eine graue, stinkende, eklige Rauchwolke entgegen.

Schnell wurde der Laptop angeschmissen. Das stand doch gar nicht in der Beschreibung! Und tatsächlich. In der Beschreibung stand es nicht, ABER auf der "Über mich" Seite. Hmpf. Wieder was gelernt.

Ich mochte das Buch erst gar nicht anfassen, da ich mit den Nebenwirkungen noch nicht vertraut war:
Werde ich jetzt auch abhängig? Werden meine Finger gelb? Bekomme ich einen fiesen Raucherhusten beim Lesen? Soll ich das Buch jetzt wegschmeißen? Aber das geht doch nicht! Naja, wenn der Laptop schon mal an ist, kann ich ja gleich weiterforschen.

Und ich bin fündig geworden:
Zwei Tipps zum Entfernen von fiesen Gerüchen aus Büchern habe ich mir rausgesucht und auch gleich ausprobiert (ich habe ja nichts zu verlieren)

1. Erstmal von allen Seiten knusprig backen:
Es mag ein wenig ungewöhnlich sein, wenn man sein Buch in den Backofen legt, aber ich kann euch sagen: Es ist ein Partyknaller. Ich hatte gerade Besuch bekommen, der neugierig wissen wollte, was ich mir denn zu Essen machen würde. Wir haben uns vor dem Ofen gekugelt vor Lachen. Das hatte niemand erwartet.

Kurze Erklärung: Bei 50°C habe ich es ca. eine Stunde schmoren lassen. Danach das Buch beim Abkühlen beschweren, damit die Seiten sich nicht wellen.
Das Ergebnis: Es hat nichts gebracht. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass man fiesen Kellergestank so aus den Buchseiten entfernen könnte.


2. Dann das Buch haltbar machen:
Für den nächsten Schritt musste ich mich auch ganz schön überwinden. Das Buch in eine Plastiktüte einwickeln und ab ins Gefrierfach.

*Hüstel* Ich habe das Buch vergessen und erst nach einer Woche rausgeholt.


Ergebnis: 
Der Gestank ist tatsächlich weniger geworden. Also ganz ehrlich. Vorher war es kaum auszuhalten und jetzt kann ich das Buch lesen ohne mir eine Wäscheklammer auf die Nase zu setzen. Nur wenn ich direkt an den Seiten schnüffel, riecht man noch, dass das Buch aus einem Raucherhaushalt kommt. Ich bin begeistert!

Trotzdem werde ich jetzt verstärkt darauf achten, dass nicht irgendwo im Kleingedruckten "Raucherhaushalt" steht. ;)

Habt ihr noch andere Tipps und Tricks, die helfen könnten?

Kommentare:

  1. Ein herrlicher Beitrag. Und auf beides wäre ich nie gekommen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht. Es lebe das world wide web :D

      Löschen
  2. Der Posttitel hat mich neugierig gemacht - Und ich musste echt schmunzeln, als ich den Beitrag gelesen habe^^
    Ich kann dir leider nicht helfen, was das angeht, aber ich verstehe nur zu gut deine Abneigung gegen den Geruch, weil ich selbst aus einem "Raucherhaushalt" komme.
    Darf ich mich vorstellen? Bin Passivraucher. Finde Rauchen nicht schön.

    Allerliebste Grüße!
    Natalie

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Posttitel dachte ich schon, hmm was wird wohl jetzt hier gleich kommen? :D So ein Buch im Backofen sieht wirklich sehr lustig aus, genauso wie eins im Gefrierfach. Ich hab leider auch keine Ahnung wie man den Gestank aus Büchern wieder rausbekommt. Mit Parfüm einsprühen is ja auch doof, hat man den Gestank von Parfüm gemischt mit dem Zigarettengeruch in der Nase. :/
    Grüßchen,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Parfum habe ich auch erst gedacht :D
      Aber die Mischung ist dann wirklich nicht sooo angenehm...

      Löschen
    2. Vielleicht kann man ja Parfum und Backofen verbinden? Vielleicht stellt man einfach ein Schälchen Wasser mit Duftöl in den Backofen? :D

      Löschen
    3. Vielleicht sollte ich das mal probieren...
      Mein Freund kam auch schon auf die Idee das Buch in Kaffeebohnen zu baden :D

      Löschen
    4. Ja, das ist doch mal ne Herausforderung: Wege finde das Buch rauchfrei zu machen. :D

      Löschen
    5. Das mit den Kaffeebohnen hätte auch funktioniert. Ich habe ein Stinke-Buch mit Kaffeepulver eine Woche lang luftdicht eingepackt, danach war jeglicher Schimmel-Modergeruch weg. Und nach einem Nachmittag auf dem Balkon hat es auch nicht mehr nach Kaffee gerochen...

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. Meine Eltern hatten auch mal das gleiche Problem (Raucherbuch). Sie haben es ans offene Fenster gestellt, sodass auch Luft zwischen die Seiten kam. :)

      Löschen
    8. Das habe ich auch ausprobiert, hat aber leider nichts gebracht.
      Ich glaube das kommt ganz auf die Stärke des Gestankes an :D

      Löschen
  4. Das ist ein wirklich sehr informativer Post! Geht der Geruch auch raus, wenn man das Buch nur in den Ofen legt oder nur in die Tiefkühltruhe?
    Die Geschichte erinnert mich an ein Kind, das man gerade aufgelesen hat und es nun ein bisschen leiden muss, damit es wieder sauber ist und anständig aussieht :D

    Liebe Grüße,
    Anne
    That's me!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es soll auch nur eines von beiden helfen.
      :D

      Löschen
  5. Was es nicht alles gibt. Mit so was hätte ich ja nicht gerechnet. Super schöner Beitrag.
    LG Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Ganz genau das gleiche Problem hatte ich bei "Die Bücherdiebin"! Und auf booklooker.de stand auch NIRGENDWO was von Raucherhaushalt. Frechheit.
    Naja, zurückschicken ging nicht, also ist es (nach verzweifelter Recherche!) gleich in die Tiefkühltruhe gewandert. Hat auch ganz gut geklappt, von "unfassbar stinkend" hat sich der Geruch zu "erträglich" gewandelt. Beim Auftauen hatte ich richtig Angst um das Buch, aber es ist alles gut gegangen. Eklig ist nur immer noch, dass das Buch außen ziemlich gelb ist.. Uah.

    Sehr guter Post, hat mein Erlebnis richtig widergespiegelt! ^-^

    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schön. Ich dachte schon, ich bin der einzige Pechvogel :D

      Löschen
  7. Ich hab mich gerade kaputt gelacht :D
    Du Armes, bei mir wäre es gleich in der Tonne gelandet ;)

    Lg Lina

    AntwortenLöschen
  8. Also das mit der Gefriertruhe kannte ich bisher nur, wenn das Buch aus einem etwas älterem, leicht heruntergekommenem Haushalt kommt (sprich: von meinen Großeltern und ihrem wirklich altem und renovierungsbedürftigem Haus). Papa hat damals gemeint, ich soll das Buch mal mind. 24h einfrieren, damit eventuelle Lebewesen, die es sich im Buch gemütlich gemacht haben (natürlich keine Bücherwürmer ;) )ihre Lebenslust verlieren. Hat auch gut funktioniert, danach einmal das Buch abgestaubt und es war wieder funktionstüchtig.
    Dass das auch gegen Gerüche hilft, werd ich mir unbedingt merken! Rauchen find ich auch total scheußlich!

    LG Lulu

    AntwortenLöschen
  9. Haha...kann den anderen nur zustimmen! Ein wirklich wunderbarer Post der mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat! Wirklich toll...
    Ich kann dich auch sehr gut verstehen...mich hätte der Geruch auch sehr abgeschreckt!
    Liebe Grüße
    Charly

    AntwortenLöschen
  10. Freut mich, dass es geholfen hat :D
    Ich hätte mich das nie getraut ... ;D

    AntwortenLöschen
  11. Sind die Seiten jetzt braun gebrannt, wie nach nem schönen Urlaub? ;)

    Genial lustiger Post! :D

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein :D
      Komischer Weise hat sich da nichts getan. Ich denke dafür ist der Ofen dann nicht heiß genug :D

      Löschen
  12. Haha, was für ein cooler Post! :D Und so ein guter Tipp, danke! Ich hab das meistens bei Büchern vom Flohmarkt, die stinken zwar nicht unbedingt nach Rauch, aber nach doofer Lagerung. Oder Keller, wie du's nennst. :D Werd ich mal ausprobieren! (Wenn Mutti denn mal Platz macht im Kühlfach)

    PS: Tatiana und Alexander <3 <3

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe eben was von ionisieren gelesen und frage mich nun ob man den Geruch auf einfach mit ionisierten Fön wegfönen könnte ...
    ansonsten hätte ich noch versucht ein trockenes Erfrischungstuch zu teilen und die Teile zwischen die Seiten zu packen und das Buch in einem luftdichten Beutel ins Gefrierfach zu packen. Nur ich habe Angst das es dann sowohl nah Alkohol als auch nach Zitrone und kaltem Rauch riecht

    AntwortenLöschen
  14. Zum Glück habe ich bis jetzt noch kein so stark stinkendes Buch bekommen, dass ich den aufgeschnappten Tipp hätte anwenden müssen, aber vielleicht versuchst du es mal?! Das, was du brauchst, ist eine kleine Plastiktüte und Waschpulver. Das Buch in die Tüte (diese nicht verschließen) und ab auf das Waschpulver. Nach wenigen Tagen soll der Gestank verflogen sein und es kommt nur noch der Waschpulvergeruch entgegen.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werde ich gleich mal ausprobieren. Vielleicht jagt das auch die letzten Gerüche aus dem Buch.

      Vielen Dank :)

      Löschen
  15. Huhu :)
    okkkk das ist neu für mich ^^ ich kenne das nur von meinen Hamster Sachen das die in den Ofen kommen wegen der Keime. Aber ein Buch habe ich da noch nie rein gesteckt. Ich bin auch ganz froh das ich das noch nie machen musste. oO

    Ich rauche selbst, aber nicht in der Wohnung. Es muss schon nen übler Raucherhaushalt gewesen sein >.< ekelhaft selbst für mich ^^

    Coole Sache danke für die Erheiterung ^^
    Romi

    AntwortenLöschen
  16. Hehe! Ich stecke ja immer zuallererst meine Nase in ein Buch, das ich getauscht habe und bin dann immer total erleichtert, wenn es nicht stinkt. (Bestimmt seh ich total irre aus, da ich das meist schon in der Post tu, wenn ich das Päckchen abgeholt habe. :-D) Ich habe schon spitz gekriegt, dass manche das mit dem Rauchen nur in ihr Profil schreiben und gucke deshalb da auch immer erst nochmal nach, denn mir macht das auch wirklich überhaupt keinen Spaß, in einem nach Rauch stinkenden Buch zu lesen. Davon wird mir total schlecht. Ich hab noch nie geraucht und komme aus einer Nichtraucherfamilie, ich bin da wirklich verwöhnt.
    Sieht ja toll aus, so ein Buch im Backofen! :-D Ich hätte auch erstmal Bauchschmerzen bekommen, das arme Buch da so wehrlos in Backofen und Tiefkühlfach liegen zu sehen. Aber es ist gut zu wissen, dass das funktioniert. Also wenn ich das richtig verstehe, macht man das nicht hintereinander, sondern nur eins von beiden? Und bei dir hat erst das 2. geholfen? Richtig? Muss ich mir merken. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme auch aus einer kompletten Nichtraucherfamilie und mir wird richtig schlecht wenn ich irgendwo bin, wo es nach Rauch stinkt!

      Die beiden Varianten habe ich direkt hintereinander ausprobiert. Aber in welcher Reihenfolge ist egal. Nur es sollte immer abgekühlt/aufgetaut werden :D

      Löschen
  17. whoooaaaaaaaa ich kann es ja gar nicht leiden, wenn die das nicht in die Buchbeschreibung packen, wenn es aus einem raucherhaushalt kommt... gut ich war früher selbst raucher (gott sei dank nicht mehr).. aber meine Bücher haben nich tmal annähernd stark gerochen.. zwar haben sie auch so ausgesehen, aber nicht so extrem.

    aber der Tipp mit dem Einfrieren.. hilfe.. ich müsste mich richtig überwinden, das ins kühlfach zu tun.. oder aber in den Ofen.. O.O *lach*

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe mein Buch auch schon mal in den Backofen gepackt und ich muss sagen, bei mir hat es ganz gut funktioniert. Ins Gefrierfach musste es dann nich mehr. Die Seiten sind im ersten Moment natürlich dann sehr trocken, aber das gleicht sich ja nach ein paar Tagen wieder aus. Und das Buch stinkt tatsächlich nicht mehr (war vorher kaum auszuhalten). Das war auch mein erstes Buch aus einem Raucherhaushalt und sooooooo schlimm habe ich mir das nicht vorgestellt.

    AntwortenLöschen
  19. huhu :D

    Ich hab mich auch schon auf dem Boden gekugelt, als ich das hier gelesen hab :D total genial, ich bin selbst Nichtraucher und hasse es wie die Pest, wenn Bücher so aussehn und riechen. Weggeschmissen hätte ich es aber auch nicht und erstmal auch alles ausprobiert :D
    Sehr gute Tipps die ich mir auf jedenfall merken muss :)
    Vielen vielen Dank für diesen wunderbar erheiternden Post :)

    Ganz liebe Grüße
    Nadine <3

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    der Tipp mit dem Gefrierfach ist gut, das kannte ich noch nicht. Werde es aber bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Ich habe stinkende Bücher bislang auch immer zusammen mit Kaffee luftdicht verpackt. Auch wenn ich keinen Kaffee trinke, ist der Geruch wesentlich angenehmer als der Geruch nach Rauch oder altem Keller.

    Liebe Grüße,
    Jai

    AntwortenLöschen
  21. Hey :)
    Leider habe ich keine weiteren Tipps für dich, aber diese hier muss ich mir mal merken!!
    Kann ja immer mal nützlich sein :)
    Das ist sehr schade, dass du dein Buch mit unangenehmem Zusatz bekommen hast. Ich würde den Tauschpartner mal aufklären und sagen, dass er das auch mit in die Beschreibung schreiben soll...

    Liebe Grüße
    Olek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe in der Bewertung einen Punkt abgezogen und darauf hingewiesen :)

      Löschen
  22. Ha Ha zu geil :-D
    Die Bilder sprechen ja Bände!
    Kellergeruch an Büchern finde ich bei weitem nicht so schlimm wie stinkender Rauchgeruch...
    Leider kenne ich auch keine Tipps. Außer vielleicht Kaffeepulver? Kannst ja das Buch zusammen mit einer offenen Dose Kaffeepulver mal in eine Plastiktüte geben. Wenn das nicht hilft weiß ich auch nicht weiter.

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  23. Omnomnom knuspriges Buch. Du hättest noch ein Lesebändchen reinlegen müssen, dann wäre es leckers Buch-eis am Stiel gewesen :D Also ich hab mir bisher nur Lavendelkissen, die man sonst in den Kleiderschrank legt, zuhauf ins Regal gepackt, das hilft, wenn die bücher nur ein bisschen riechen, dann riechen die eben eher lavendelig. Vielleicht kannst du ja auch einen dieser Duftölsteine neben das Buch stellen und mit Duftöl beträufeln, am besten was orangiges, das hilft mindestens genauso gut gegen das kalte Wetter wie Kakao^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...