7. Oktober 2013

[Rezension] Liebe ist kein Beinbruch


Titel: Liebe ist kein Beinbruch
Autor: Stephanie Bond
Genre: Frauenroman
Seiten: 348

Einband: Paperback
Preis: 7,99€
Bestellen? *klick hier*

Für die Übersendung eines Rezensionsexemplares danke ich Blogg dein Buch und dem Mira Taschenbuch Verlag!

Gesucht: Frauen mit Pioniergeist, die in Sweetness ein neues Leben starten wollen! 

Frauen bezaubern mit ihrem Lachen. Frauen machen, dass Männer gern nach Hause kommen. Und ohne Frauen keine Babys! Nur leider gibt es in Sweetness, Georgia, kaum weibliche Einwohner. Was die drei Armstrong-Brüder mit ihrer Anzeige ändern wollen. 

Und nun steht Porter Armstrong auf dem Wasserturm, späht in die Ferne und traut seinen Augen nicht: Staub am Horizont eine Autokolonne nähert sich der Stadt. Da kommen sie! Doch in seiner Begeisterung stürzt Porter vom Wasserturm. Glück im Unglück: Unter den Ankömmlingen befindet sich die kompetente und sehr hübsche Dr. Nikki Salinger. Erst wirft sie einen Blick auf seine Verletzung Diagnose: gebrochenes Bein, dann auf Porter.


Zugegeben, das Cover mag ein bisschen kitschig sein und eine solche Geschichte auch vermuten lassen. Aber "Liebe ist kein Beinbruch" ist eine intelligente, romantische und irgendwie auch spannende Story. Keineswegs kitschig und einfallslos.

Die weibliche Hauptfigur in dem Buch ist die leicht verunsicherte Nikki, die einem Neuanfang regelrecht entgegenfiebert. Nikki ist intelligent und was das Aussehen betrifft eher durchschnittlich. Das sie nicht gleich auf den Charme von dem sexy Porter rein fällt macht sie nur noch sympathischer. Ich fand ihre Entscheidungen und Gedanken nie übertrieben oder unlogisch. Gerade ihr Kampf mit der Vergangenheit ist sehr nachvollziehbar. Und das sie zu Beginn nicht der pure Sonnenschein ist, macht die Geschichte realistischer. Dafür ist Porter der Sunnyboy schlechthin.

Die Geschichte lebt aber eigentlich hauptsächlich von den Armstrong-Brüdern. Porter, Marcus und Kendall haben eine besondere Beziehung miteinander. Auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind, können sie doch nicht ohne einander. Auch wenn sich "Liebe ist kein Beinbruch" um den jüngsten der drei dreht, nämlich Porter, sind die anderen beiden immer präsent. 

Der Wechsel der Sichtweisen zwischen Nikki und Porter war für die Geschichte sehr passend und manchmal hätte ich mir auch einen Einblick in die Gedanken von Porters Brüdern gewünscht, aber da muss ich mich wohl noch ein wenig gedulden.

Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass Stephanie Bond sehr detailverliebt ist. Sie beschreibt alles sehr bildlich und das ergab dann eine sehr "runde" Geschichte. Jeder Aspekt hat gepasst und durch ihre Beschreibungen hatte man schnell genaue Vorstellungen von dem Aufbau von Sweetness und wie die Landschaft aussieht. Man konnte sich einfach perfekt in die Geschichte hineinversetzen. 

Auch wenn man erahnen kann, was das Ende der Geschichte sein wird, hält Stephanie Bond noch die ein oder andere kleine Überraschung für ihre Leser bereit. 

Ich habe "Liebe ist kein Beinbruch" regelrecht verschlungen. Die Geschichte ist romantisch, ohne kitschig zu sein und durchgehend unterhaltsam. Ich hoffe auf die baldige Erscheinung der bereits auf englisch erschienenen Teile, weil man einfach wissen muss wie es in Sweetness weitergeht.

5 von 5

 0.5 Liebe ist keine Katastrophe (ebook)
1. Liebe ist kein Beinbruch
2. Baby, come home (engl. Titel)
3. Baby, don`t go (engl. Titel)

Kommentare:

  1. Oh, nun freue ich mich noch mehr auf das Buch! Danke für die tolle Rezension.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...