25. Februar 2014

[Rezension] Die letzte Stunde (ebook)



Titel: Die letzte Stunde
Autor: Charles Sheehan-Miles
Genre: Liebesdrama
Seiten:

Format: ebook und Taschenbuch
Preis: 2,99 € und 14,97 €
Bestellen: *klick hier*

Der Vorgänger dieser Reihe, "Vergiss nicht zu atmen", war ja letztes Jahr eines meiner Highlights. Als die Übersetzerin der Bücher, Dimitra Fleissner, mich fragte, ob ich auch das nächste Werk rezensieren würde, bin ich fast ausgeflippt. Ich danke dir für das Rezensionsexemplar ♥ Bitte mach weiter so!
Die 28-jährige Carrie Thompson-Sherman führt das Leben, das sie sich immer gewünscht hat: Sie hat ihren Doktor gemacht, eine gute Anstellung und einen wunderbaren Ehemann.

Ihr schönes Leben beginnt aus den Fugen zu geraten, als neidische Kollegen durch Intrigen ihre Stellung gefährden und ein scheußliches Geheimnis ans Licht kommt, das Ray aus Afghanistan mit nach Hause gebracht hat.

Alles hängt am seidenen Faden nachdem ihr Ehemann und ihre Schwester bei einem schrecklichen Unfall lebensgefährlich verletzt werden. Mit gebrochenem Herzen muss Carrie die schlimmste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, die alles verändern wird.


Es ist mir wirklich schwer gefallen, die passenden Worte zu diesem Buch zu finden. Ich hoffe meine Rezension bringt euch dieses schöne Buch aber trotzdem ein wenig näher.

Schon nach den ersten 5% wusste ich dann auch "Oh mein Gott, dieses Buch wird mich sowas von zum Weinen bringen" (Freunde bei goodreads.com waren Zeugen). Und ich behielt recht. "Die letzte Stunde" behält durchgehend eine tieftraurige und bewegende Stimmung, die mich einfach immer wieder berührt hat.

Die Erzählung wechselt zwischen der gegenwärtigen Situation, in der Carrie und ihre Familienangehörigen im Wartebereich des Krankenhauses auf die Genesung von Ray und Carries Schwester warten und der Vergangenheit, in der der Leser nochmal erfährt was Carrie und Ray alles in den letzten Monaten durchgestanden haben - Gutes und Schlechtes.

Wie man aus der Inhaltsbeschreibung schon entnehmen kann, spielt, wie im vorherigen Band der Afghanistaneinsatz eines Soldaten und seine Folgen, wieder eine große Rolle. Dabei werden auch hier die psychischen Belastungen und Nachwirkungen nicht verherrlicht, sondern authentisch dargestellt. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass der Fokus in "Die letzte Stunde" öfter auf Afghanistan lag als in "Vergiss nicht zu atmen".

Dabei möchte ich wirklich nicht zu viel verraten, aber bei allem merkt man einfach, wie sehr Ray und Carrie sich brauchen und wie gut sie zusammen passen. Kein Paar harmoniert so gut und steht in schwierigen Zeiten so eng beieinander. Umso heftiger trifft einem dann wieder die Gegenwart in der Geschichte.

Wie schon oben geschrieben, ist es mir wirklich schwer gefallen, auch nur ansatzweise die passenden Worte zu finden. Dieses Buch berührt einfach total.

"Die letzte Stunde" war bis jetzt das emotionalste Buch des Jahres. Und ich glaube, das wird es auch bleiben. Ray und Carrie sind einfach ein unglaubliches Paar. Ihre Geschichte ist unglaublich emotional und rührend und ich glaube, dass beim Lesen kein Auge trocken bleibt.

Volle Punktzahl!

1. A Song for Julia (engl.)
3. Die letzte Stunde

Obwohl alle Romane von der gleichen Familie erzählen, handelt es sich um eigenständige Romane, die in jeder beliebigen Reihenfolge gelesen werden können. Ich würde euch aber "Vergiss nicht zu atmen" gerne ans Herz legen. Das Buch ist mindestens genau so schön.

Kommentare:

  1. Ich bin noch nicht ganz fertig mit dem Buch, kann dir aber zu 10000% zustimmen. Tolle Rezi! Ich habe zwischendurch auch schon überlegt, wie ich das Alles in richtige Worte packen soll.
    Jetzt werde ich gleich mal weiterlesen...vielleicht schaff ichs heute sogar noch fertig <3

    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
  2. Tollr Rezi. Das macht mir Hoffnung, werde das Buch im März auch lesen und habe gerade "Vergiss nicht zu atmen" fertig gelesen. :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, deine Rezi klingt sehr vielversprechend. Muss man Teil 1 gelesen haben um Teil 2 zu verstehen? Ich denke das Buch werde ich im Auge behalten.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dimitra hat ja schon die Frage beantwortet :)
      Es ist keine Pflicht, aber es schadet definitiv nicht ;)

      Löschen
  4. Hallo Piglet,

    nein, man muss Teil 1 nicht gelesen haben, um "Die letzte Stunde" zu verstehen. Die Bücher sind als Stand-Alone-Romane geschrieben. Aber schaden tut es natürlich auch nicht, wenn man etwas mehr über die Nebencharaktere weiß :-)

    LG
    Dimitra

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...