21. Februar 2014

[Rezension] Herzgeflüster - Into the deep (Band 1)



Titel: Herzgeflüster - Into the deep
Autor: Samantha Young
Verlag: Ullstein
Genre: Frauenroman
Seiten: 368

Einband: Paperback
Preis: 9,99€
Bestellen? *klick hier*


Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. 

Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können? 


Nachdem ich von "London Road" und "Dublin Street" so begeistert war, war ich sehr auf die neuste Reihe von Samantha Young gespannt.

Ich fand die Art, wie die Geschichte erzählt wurde recht nett. Es wird immer wieder von der Gegenwart in die Vergangenheit gesprungen, damit man diese seltsame Geschichte zwischen Jake und Charley auch versteht. Es dauerte aber sehr lange, bis ich sie WIRKLICH verstanden habe. Davor eiert (mir fällt kein besseres Wort ein) Samantha Young leider zu viel um das entscheidende Thema herum.

Was mich aber wirklich an der Geschichte gestört hat war dieses ständige anhimmeln von Charley. Egal ob es Freunde von Jake, sein Bruder oder irgendwelche Typen auf dem Campus waren. Alle finden sie heiß, sexy, atemberaubend und betonen das leider auch immer wieder. Da kriegt man ja Komplexe! Das erscheint von Samantha Young etwas plump. Das kann man auch subtiler lösen, in dem der Leser aus dem Kontext nimmt, dass Charley ein Blickfang ist. Zugute halten muss man Charley aber, dass sie trotz allem sehr bodenständig ist. Ihre Freundin würde sie nie im Stich lassen.

Jake war natürlich auch der tollste Typ der Erde. Und auch wenn wirklich ständig von seinen Freunden erwähnt wurde, dass er noch Charley will, muss er natürlich eine andere Freundin haben. Ein Drama, dass so in die Länge gezogen wird, dass es schon fast nervt. Die letzten 100 Seiten geben dann aber Aufschluss über sein Verhalten und das hat die Geschichte gerettet.

Mein absoluten Lieblinge waren aber die Freunde der beiden: Claudia und Beck. Ihre Beziehung ist eine Nebengeschichte in dem Buch und hat mich fast mehr interessiert, als die von Jake und Charley. Claudia ist eine sehr sympathische Person und ich hoffe, dass sie im zweiten Teil ihr Ziel erreicht ;)

Ich bin mir gerade noch unsicher, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde. Zum einen weiß ich nicht, was da noch alles kommen soll und zum anderen bin ich mir nicht sicher, ob ich Charley und Jake wirklich mag.

Der erste Teil der Reihe ist wirklich ein Pageturner. Auch wenn Jake und Charley mich manchmal auf die Palme gebracht haben mit dem ständigen hin und her, ist die Geschichte trotzdem ganz nett. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hat mir gut gefallen.

3 von 5

1. Herzgeflüster
2. Out of the Shallows (engl.)

Kommentare:

  1. Hallöööchen,

    ich tippe auch gerade meine Rezension zu dem Buch, habe es gestern beendet.
    Auch von mir bekommt es 3 Punkte.
    Ich war auch ziemlich von diesem anhimmeln genervt und das immer betont wurde wie geil Jake doch ist.
    Letztendlich hätte ich mir wohl fast gewünscht sie gibt ihm den Laufpass und krallt sich Lowe. :'D

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre wirklich ein viel cooleres Ende gewesen :)

      Löschen
  2. Ich war ja von Dublin Street am Anfang auch total begeistert, gegen Ende dann leider etwas enttäuscht.
    London Road liegt im Moment auf meinem SuB und will bald gelesen werden. Bin noch recht unschlüssig, ob ich mehr von der Autorin lesen will, aber wahrscheinlich landet das Buch früher oder später eh auf meinem SuB. Fakt ist, dass ich wieder meinen Spaß beim Lesen deiner Rezension hatte. ("Da kriegt man ja Komplexe")

    Liebe Grüße und ein hübsches Wochenende,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dublin Street" und "London Road" haben mir ja noch echt gut gefallen.
      Dann lies also bloß nicht dieses Buch :D

      Löschen
    2. Geht klar ;-)
      An London Road werde ich mich noch wagen, weil das eh schon in meiner Wohnung wohnt.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...