6. April 2014

[Rezension] Regen am Valentinstag (ebook)



Titel: Regen am Valentinstag
Autor: Deborah Schirrmann
Verlag: Impress
Genre: Young Adult
Seiten: 300

Format: ebook
Preis: 3,99 €
Bestellen? *klick hier*




Es ist niemals einfach, die Neue an einer Schule zu sein, doch die Kleinstadt Stanning scheint es der zugezogenen June Winter noch einmal extra schwer zu machen. Vom allerersten Tag an verfolgen sie böse Zungen, Gerüchte und Getuschel.

Erst als sie dem geheimnisvollen und merkwürdig anziehenden Jungen Pete näher kommt, beginnt sie zu ahnen, dass ein dunkles Geheimnis über dem Ort lastet. Ein Geheimnis, das mit dem mysteriösen Autounfall seiner Zwillingsschwester Alina zu tun haben muss. Doch June bleibt nicht viel Zeit, die Zusammenhänge um Alinas Unfall zu entschlüsseln und hinter die Fassaden ihrer Mitschüler zu schauen – nur bis zum Valentinstag, dem Jahrestag ihres Todes...

"Regen am Valentinstag" erinnert vom Erzählstil an den Film "Einfach zu haben". Die Protagonistin June sitzt vor ihrer Webcam und erzählt ihren zugeschalteten Peinigern, wie das so war mit deren dämlichen Sprüchen und Aktionen zu leben. Dieser Aufbau der Geschichte hat mir richtig gut gefallen.

Am Anfang war ich ein wenig "erschlagen" von der Geschichte. Auf wenigen Seiten ist June zum Mobbingopfer geworden und mir ging das alles viel zu schnell und der Grund war auch einfach zu banal. Ich kann mir das nur so erklären, dass Deborah Schirrmann schnell zu der eigentlichen Geschichte kommen wollte und dem Leser vielleicht auch zeigen wollte, wie dämlich mobben eigentlich ist.

Dadurch, dass June so schnell in die Opferrolle fällt, hat sie auch sofort sämtliche Sympthiepunkte von mir. Ich habe nicht richtig Mitleid mit ihr, weil sie nicht heulend in der Ecke sitzt, aber am liebsten möchte man schon in die Geschichte springen und ihr ab und zu beiseite stehen.

Gut, dass da noch Pete ist, der diese Rolle auch ganz gut vertreten kann und June wahrscheinlich noch lieber ist. Relativ schnell merkt man, dass mit Pete irgendetwas nicht stimmt und ich bin dann leider auch viel zu schnell dahinter gekommen was es sein könnte. Hätte ich noch länger im Dunklen getappt, wäre natürlich alles noch spannender gewesen. Die Auflösung am Ende hält dann aber doch noch die ein oder andere Überraschung bereit und das konnte mich ein wenig versöhnen.

Trotzdem ist "Regen am Valentinstag" mal eine etwas andere Geschichte und Deborah Schirrmann bringt sehr viele eigene Ideen mit in die Story ein. 08/15 ist das eBook definitiv nicht und das hat mir sehr gut gefallen.

"Regen am Valentinstag" war ein kurzes Leseabenteuer, das mir aber im Großen und Ganzen sehr gut gefallen hat. Für mich war das große Finale leider zu schnell vorhersehbar. Ein paar Hinweise hätten etwas weniger auffällig gesetzt werden können... Ansonsten kann man die Geschichte aber mit keinem anderen Buch vergleichen und das gefällt mir :)


4 von 5


Kommentare:

  1. Ich habe gerade festgestellt, wie verdorben ich bin. Neuer Anfang in einer Schule, Regen = Twilight.
    Nachdem ich aber deine Rezension gelesen habe, ist das relativ schnell in den Hintergrund gerückt.
    Mobbing ist ein schwieriges Thema... ich finde auch, dass viele Bücher das nicht allzu gut rüberbringen, weil das eine so große Komplexität mit sich bringt und da viele Felder abgedeckt werden müssen, um diese Thematik glaubhaft rüberzubringen: Umfelder wie Familie, Schule, Freunde, psychische Haltung der Figuren, etc. Das kommt ja leider meistens zu kurz...
    Das klingt aber trotzdem so alles in allem nach einer netten, kurzweiligen Lektüre, von der man nicht allzu viel erwarten darf, aber dann doch was ganz Schönes bekommt. Vielleicht schau ich mir das Buch nochmal genauer an :)

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen meine liebe Svenja,
    Hach, das Buch hat mich äußerlich total angesprochen. Das Cover ist einfach toll und auch so der Titel ist irgendwie was Besonderes finde ich. Er spiegelt irgendwas wieder was ich mal mit 15/16 Jahren empfunden habe. Wo für mich jeder Tag irgendwie wie Regen an Valentinstag war, weißt du wie ichs meine? ^^
    Herrlich.. aber leider, kann mich deine Rezension nicht so von dem Buch überzeugen.. ich kann Geschichten nicht so gut leiden, bei denen ich schon recht früh den Ausgang kenne bzw. erkenne wohin es führt.
    Ich mag lieber Bücher mit Überraschungen und sowas.
    Schade.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich irgendwie interessant an. Ich setze das Buch auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...