28. Juli 2014

BuchVerfilmung: Catching Fire



  • Originaltitel: The Hunger Games - Catching Fire
  • Das Buch erschien 2010
  • Offizieller Filmstart war am 21.11.2013
  • Länge: 146 Minuten
  • Genre: Dystopie
  • Regie: Francis Lawrence (u.a. "I am Legend" und "Wasser für die Elefanten")
  • Darsteller: Jennifer Lawrence (u.a. "Silver Linings"), Josh Hutcherson (u.a. "Die Reise zur geheimnisvollen Insel"), Liam Hemsworth (u.a. "Mit dir an meiner Seite") u.v.m.





Wenige Monate nach ihrem überraschenden Triumph bei den Hungerspielen müssen Katniss Everdeen wie auch Peeta Mellark, ihr siegreicher, in Katniss verliebter Mitstreiter, erneut in die Arena und dort ums Überleben kämpfen.

Ihre Gegner sind jetzt 22 Champions vergangener Hungerspiele, aber auch ein Diktator, der seine Macht in Panem durch eine junge Frau bedroht sieht, die von einer Sympathiefigur zur Hoffnungsträgerin reift und damit eine Rebellion in den unterdrückten Distrikten entfachen könnte.


Auf den zweiten Teil von "Tribute von Panem" waren ja die meisten gespannt und so sind auch wir gestern Abend neugierig ins Kino getigert und haben uns überraschen lassen. Obwohl der Regisseur gewechselt hat, sind die Darsteller zum Glück alle die gleichen geblieben.

Die erste Stunde fand ich am emotionalsten. Präsident Snow will Katniss brechen und kennt dabei kein erbarmen. Präsident Snow fand ich in diesem Teil präsenter. Seine grausame Art ist viel besser rüber gekommen. Im ersten Teil war er zwar da, aber man konnte ihn auch fast ignorieren.

"Catching Fire" ist allein von den Effekten viel besser als der Vorgänger. Man merkt, dass den Produzenten dieses mal mehr Geld zur Verfügung stand (1. Teil: 78 Mio.,2. Teil: 130 Mio.). Dieses Mal kann man sich auf beeindruckende Bilder des Capitols und den Distrikten freuen.

Die Geschichte ist durchgehend spannend erzählt und fesselt sehr schnell. Ein paar lockere Sprüche an den richtigen Stellen, machen den Film zu einer runden Sache. Die fast 2,5 Stunden sind viel zu schnell vorbei und das Ende ist dann auch noch mit so einem fiesen Cliffhanger, dass man den dritten Teil kaum erwarten kann.

Neben den üblichen Schauspielern hat mich besonders Elizabeth Banks als Effie begeistert. Sie ist nicht mehr so oberflächlich, wie in Teil 1 und berührt auch mit manchen kleinen, liebevollen Gesten.

Kommen wir zum Buch-Film-Vergleich:
Ich bin total begeistert, was Francis Lawrence aus dem zweiten Buch gemacht hat. Die Geschichte ist fast 1:1 übernommen und auch wenn es um die Gestaltung der Arena geht, hat er sich an alle Vorgaben von Suzanne Collins gehalten. Alle Hauptfiguren sind original so, wie ich sie mir vorgestellt habe.


Der zweite Teil von Tribute von Panem hat den ersten weit übertroffen. Authentische Darsteller, bessere Effekte und eine durchgehend spannende Geschichte machen diesen Film zu einem fesselnden Kinoerlebnis. Francis Lawrence hat sich zu 99% an die Buchvorlage gehalten und mich damit zu 100% überzeugt ;)

5 von 5


Kommentare:

  1. Ist das ein Reupload oder spinnt Blogger? Ich hab auf jeden Fall so geweint den ganzen Film lang. xD Ich hab die beiden Hunger Games Filme neulich mal wieder angeschaut. Bald kommt ja dann der nächste, und die Teaser sind schon wieder total.... Gänsehaut. :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja auch der Meinung, dass diese Buchverfilmung mit eine der besten ist, die ich gesehen habe. Allein diese Atmosphäre...wow! Ich konnte echt die ganze Zeit nicht atmen, weil es so spannend war und das, obwohl ich wusste, was passieren würde.
    Mal schauen, was sie jetzt aus Mockingjay machen...

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich fand den Film auch echt super und kann es kaum erwarten, dass Mockingjay endlich in die Kinos kommt *vorfreu*
    Was, den Film angeht, bin ich ganz deiner Meinung, die Effekte waren wirklich besser (und ich finde auch die Farben) und es gab sowohl auch mal etwas zu Lachen, als auch Dinge, die einen berührt haben, was ihn sehr rund gemacht und die Stunden wie im Fluge hat vergehen lassen!

    Schöne Rezi, alles Liebe,
    Lea

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...