18. Juli 2014

[Rezension] Das wirst du bereuen


Titel: Das wirst du bereuen
Autor: Amanda Maciel
Verlag: Boje / Bastei Lübbe
Genre: Jugendbuch
Seiten: 304

Einband: Hardcover
Preis: 14,99 €
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Alle Welt denkt, dass Emma Putnam sich umgebracht hat, weil wir sie Schlampe genannt haben und nicht weil sie eine Schlampe war. Echt klasse. Sara und ihre beste Freundin Brielle müssen sich vor Gericht verantworten, angeklagt, ihre Mitschülerin Emma gemobbt und in den Tod getrieben zu haben.

Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat. Ein kleiner Denkzettel über Facebook muss da schon drin sein, finden die Freundinnen. Doch dann verselbstständigen sich die Dinge und plötzlich ist Emma tot.

Dieses Buch habe ich unerwartet vom Verlag erhalten. Ich hätte es mir wahrscheinlich auch nicht gekauft, weil ich genug Geschichten zum Thema "Mobbing in der Schule" gelesen habe.

Das Problem bei Büchern zum Thema "Mobbing" ist, dass sich alle Protagonisten sehr ähneln. Es sind immer die gleichen Stereotypen, die die Hauptfiguren darstellen. Die Anführerin, die Mitläufer und natürlich das scheinbar normale Opfer. Auch Amanda Maciel hält an diesen Figuren fest. Einzig und allein das Opfer Emma scheint fast genau so hinterhältig zu sein, wie der Rest der Schule. Da ist auch schon die erste Schwierigkeit: In diesem Buch gab es einfach keinen Charakter, den ich halbwegs sympathisch fand. Mich haben alle mit ihrer kindischen und boshaften Art genervt.

Neu ist, dass die Erzählerin der Geschichte die Mitmobberin Sara ist. in dem Buch Auch wenn es ganz interessant war, hätte ich mir ab und zu eine andere Sichtweise gewünscht. Oft habe ich mich beim Lesen gefragt, was Emma denkt und warum sie sich manchmal so komplett falsch benimmt.

Manchmal kam die Geschichte ein wenig so rüber, als wenn Mobbing die Schuld der Opfer wäre. Immer wieder wurde betont, wie nervig und "billig" Emma doch war. Das ist nicht besonders lehrreich und alle Mobber dieser Welt würden beim Lesen fleißig mit dem Kopf nicken und aufschreien: "Genau, die hat doch selber Schuld!". So kam die Geschichte jedenfalls für mich rüber.

Vielleicht war das auch Absicht von Amanda Maciel, dass sie aufzeigen wollte, dass uns Menschen nicht immer wohlgesonnen sein müssen und trotzdem ist das kein Grund sie in der Öffentlichkeit bloß zu stellen. Aber schon alleine, dass ich so lange über die Botschaft nachdenken muss, finde ich unglücklich. Bei Büchern über so wichtige und aktuelle Themen sollte die Mitteilung klar verständlich sein: "Mobbing ist scheiße!"

Grundsätzlich war die Geschichte nicht herausragend, aber auch nicht ganz schlecht. Abwechslungsreich fand ich, dass mal aus der Tätersicht geschrieben wurde. Meiner Meinung nach wurde jedoch eine komplett falsche Botschaft vermittelt. Mobbing ist nicht zu billigen, egal wie doof das Opfer sich benimmt.

2 von 5

Kommentare:

  1. Danke für diese Rezension. Ich war von Anfang an vom Cover begeistert und da ich bisher kaum "Mobbing-Lektüre" gelesen habe, war das eine Idee wert. Aber wie du schon sagst, bei solchen Themen sollte die Mitteilung klar stehen und wenn dies nicht so ist, würde ich mich beim Lesen nur ärgern. Ich hatte die Tage auch ein Buch dem ich leider nur wenig Sterne geben konnte. Das nächste wird besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mir jetzt nochmal andere Rezensionen zu dem Buch durchlesen, ob ich die einzige bin, die das so gesehen hat.

      Und das Buch danach war tatsächliche viel besser :)

      Löschen
  2. Hi Svenja,

    super Rezi! Hab mir schon gedacht, dass das Buch eher nichts für mich ist. Ich fühle mich bestätigt. Hab schon die ein oder andere kritische Rezi dazu gelesen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich habe jetzt auch schon ganz unterschiedliche Kritiken gelesen. Viele sind aber irgendwie total begeistert, weil sie das Buch sehr berührt hat (?). Vielleicht bin ich auch zu alt für diese Art von Geschichten ;)

      LG,
      Svenja

      Löschen
  3. Hab grade deinen Blog durch einen Kommentar entdeckt und finde ihn wirklich schön! Werde dir jetzt folgen :)
    Das Buch habe ich bei soo vielen Bloggern gesehen, weil alle diese coole Überraschungspost bekommen haben, da war ich schon ein wenig neidisch. Und auch, wenn du nicht so begeistert warst, steht das Buch auf meiner Wunschliste. Ich finde das Thema interessant und mein SuB wird eh immer kleiner ;)
    Ganz liebe Grüße, Vivi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...