18. September 2014

[Rezension] Alice im Zombieland



Titel: Alice im Zombieland
Autor: Gena Showalter
Verlag: Darkiss
Genre: Fantasy
Seiten: 416

Einband: Hardcover
Preis: 14,99€
Bestellen? *klick hier*




An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet …

Ich muss sagen, dass der Darkiss Verlag in Sachen Covergestaltung bei mir ganz weit vorne liegt. Das Buch ist so hübsch.

Die Zombies waren mir (ACHTUNG! Platter Wortwitz) zu blass. Nein also ganz im Ernst, ich fand ihre Rolle unspektakulär und nicht gruselig. Auch wenn Gena Showalter mit plumpen Sätzen, wie „Sie fraßen ihre Hirne“ einen gewissen Horroreffekt erstellen wollte, ist das nicht gelungen. Ich konnte mir kein Bild von den Zombies machen und fand, dass sie viel gefährlicher hätten sein können. Wobei andere es vielleicht gut finden, dass hier nicht die typischen Zombies auftreten.

Auch das, was sich Gena Showalter rund um die Zombies ausgedacht hat, fand ich am Anfang total verwirrend. Mir gefällt es zwar sehr, dass sie sich mal etwas ganz anderes ausgedacht hat, allerdings dauert es ein wenig, bis man ganz dahinter gekommen ist.

Ich glaube für mich war auch der Titel ein großes Problem. Ich habe mir mehr Verbindungen zu dem echten „Alice im Wunderland“ vorgestellt und leider haben die beiden Bücher wenn überhaupt, nur sehr, sehr wenig Gemeinsamkeiten. Es gab Ansätze, in denen Gena Showalter geschickt ein paar Abwandlungen platziert, (eine Wolke, die wie ein weißes Kaninchen aussieht, das immerzu grinsende Mädchen „Cat“), aber das war mir einfach zu wenig. Irgendwann habe ich beim Lesen nur noch darauf geachtet, ob da noch eine Gemeinsamkeit zwischen den beiden Büchern vorhanden ist. Der Titel ist schuld daran, dass man ganz hohe Erwartungen hat und man hätte hier wirklich etwas Geniales draus machen können.

Alice war als Hauptprotagonistin „okay“. Sie macht schon eine Entwicklung durch, aber insgesamt war sie mir zu zurückhaltend. Sie hätte viel tougher und schlagfertiger sein müssen, dann hätte ich sie richtig cool gefunden. Da stehlen ihr die anderen Mädels leider die Show.

Die ganzen männlichen Protagonisten (es sind eine Menge) haben sehr unterschiedliche Charaktereigenschaften und so konnte ich sie Gott sei Dank ständig auseinanderhalten. Wobei ich aber durch die Bank alle ein wenig düster und zu cool fand.

Das Buch hat mich schon sehr an eine Mischung aus „Silber“, „Twilight“ und „Chroniken der Unterwelt“ erinnert. Aber wenn ich es direkt mit diesen Reihen vergleicht, war „Alice im Zombieland einfach ein wenig langweiliger.

Leider war mir die, eigentlich sehr nette Geschichte, dann doch ein wenig zu langweilig. Für mich fehlte einfach das Zombieland aus dem Titel. Aus der Idee hätte man viel mehr machen können. So wurden nur viele bekannte Bücher vermischt und fertig ist "Alice im Zombieland". Schade eigentlich.

3 von 5

 1. Alice im Zombieland
2. Rückkehr ins Zombieland
3. The Queen of Zombieland (engl.)


Kommentare:

  1. XD Also bei dem platten Wortwitz musste ich wirklich lachen :D Das Buch steht zwar auf meiner Wunschliste, aber irgendwas hält mich immer zurück. Viele finden es ja super, aber irgendwie..ich weiß auch nicht. Deine Rezi zum Beispiel hält mich auch schon wieder ab :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön :)
      Lachen ist ja bekanntlich gesund :D

      Ich habe das Buch bei wasliestdu.de ergattert und bin im Nachhinein froh, dass ich kein Geld dafür ausgegeben habe.
      Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die U18-Generation mehr Spaß an der Geschichte hat. Einfach weil sie ein bisschen seicht ist.

      Löschen
  2. Na dann hoffe ich mal, dass ich es besser finde, das Buch wartet noch auf meinem SuB ^^
    Aber auch wenn der Inhalt nicht gefällt, das Cover ist wirklich super :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Haha, die blassen Zombies haben mich jetzt schmunzeln lassen :)
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  4. Mein Fall war das Buch ja auch nicht zu 100%, wie du weißt... Allerdings lag es bei mir eher an den Charakteren, die ich so gar nicht ausstehen konnte. Alice und die Zombies waren aber auch eine Enttäuschung. Irgendwie war das Buch wirklich merkwürdig... Durchaus unterhaltsam, aber nichts besonderes, obwohl es vorgibt etwas ganz besonderes zu sein :-(
    Naja... Man muss ja nicht alles gut finden ;-)

    LG,
    Chrissy

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...