11. Oktober 2014

[Rezension] Soul Beach - Salziger Tod (Band 3)



Titel: Soul Beach - Salziger Tod
Autor: Kate Harrison
Verlag: Loewe
Genre: Jugendthriller
Seiten: 376

Einband: Hardcover
Preis: 18,95€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar!
Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach – dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann – fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann.

Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote.

Endlich ist er da: Der letzte Teil der grandiosen "Soul Beach"-Trilogie. Endlich werden wir erfahren, wer der Mörder von Meggie ist.

Der dritte Teil der "Soul Beach"-Reihe passt optisch perfekt zu den beiden Vorgängern und insgesamt sind die Bücher mit dem schwarzen Buchschnitt ein echter Hingucker im Regal.

Und ich kann es nicht fassen, dass Kate Harrison es bis zum Ende geschafft hat, mich so hinters Licht zu führen. Dafür liebe ich sie. Die ganzen fast 400 Seiten schwankt man zwischen "Der/Die muss es sein, ich bin mir ganz sicher" und "Ach nee doch nicht". Das trägt natürlich viel zur Spannung bei und man kann das Buch nicht weglegen, weil man endlich die Auflösung haben will.

Allerdings habe ich auch gemerkt, dass ich dadurch einfach keinem Protagonisten trauen kann, außer Alice. Es ist dadurch immer noch verständlich, warum sie den Soul Beach nicht aufgeben kann, aber auf der anderen Seite nervt diese leichte Sucht nach der heilen Welt auch. Doch wenn wir ehrlich zu uns sind, würden wir alle so reagieren wie Alice. Das macht sie authentisch.

Für mich ist "Salziger Tod" der beste Teil der Reihe und ein grandioser Abschluss. Die Mischung aus Science-Fiction, Fantasy, Thriller und Jugendroman ist genial und führt dazu, dass die Geschichte einfach nicht langweilig werden kann.

Einzig und allein negativ aufgefallen ist bei mir der Klappentext. Meiner Meinung steht da einfach schon zu viel drauf, aber das ist so unbedeutend, dass ich keinen Punkt für "Salziger Tod" abziehen möchte.

"Saliziger Tod" ist genau der Abschluss dieser spannenden Trilogie, den ich mir gewünscht habe. Ich habe nichts zu kritisieren und bin immer noch davon begeistert, wie spannend und abwechslungsreich Kate Harrison ihre Geschichte gestaltet hat.

5 von 5

3. Salziger Tod


1 Kommentar:

  1. Jetzt hab ich richtig Lust das Buch zu lesen.
    Ich habe seit dem ersten Band ja schon ein/zwei Verdächtige.
    Deine Rezension macht wirklich Lust sich das Buch zu kaufen und direkt zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...