5. November 2014

[Rezension] Eigentlich Liebe


Titel: Eigentlich Liebe
Autor: Anne Sonntag
Verlag: Piper
Genre: Frauenroman
Seiten: 288

Einband: Paperback
Preis: 8,99 €
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Verliebt, verlobt, verheiratet? Nicht bei den drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero. Als wäre unglücklich, verlassen und betrogen nicht schon schlimm genug, steht auch noch eine Traumhochzeit an, bei der sie weder Braut noch Brautjungfern sind.

Spannend wird es allerdings beim Blick auf die Gäste­liste, denn einige äußerst attraktive Männer sorgen für jede Menge Herzklopfen und absolutes Gefühlschaos – und am Ende stellt sich eigentlich nur noch die Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem?

Ich kann es ja nicht oft genug schreiben, aber manchmal sind Bücher aus dem Chick-Lit/Frauenroman-Genre perfekt um einen entspannten Nachmittag zu verbringen.

Den Handlungsverlauf fand ich eher ungewöhnlich, da immer wieder ein Sichtwechsel zwischen Hanna, Clara und Vero stattfindet. Mir hat das sehr gut gefallen, da es die Geschichte sehr abwechslungsreich gestaltet. Ich hatte auch keine Probleme damit die drei Freundinnen zu unterscheiden, da Anne Sonntag alle drei so charismatisch erschaffen hat, dass jede für sich eine andere, aber durchaus sympathische Frau ist.

Es gibt die Karrierefrau, die mit ihrer organisierten Art manchmal ein wenig störend ist. Trotzdem beschreibt sie "harte Schale - weicher Kern" wohl am besten. Mit von der Partie ist auch die etwas schüchterne Frau, die mir mit Abstand am sympathischsten war, gerade wenn sie mal aus ihrer Rolle ausbricht. Die dritte im Bunde ist die Schönheit, die man auf keinen Fall unterschätzen sollte. Wie ihr merkt, kann ich wirklich nichts schlechtes über die Protagonisten schreiben. Sogar die männlichen Wesen sind durchweg attraktiv und das macht die Geschichte auch so undurchschaubar.

Ein kleiner Nachteil der vielen Sichtwechsel ist, dass ich nach dem Lesen der knapp 300 Seiten, das Gefühl hatte, 3 Kurzgeschichten gelesen zu haben. Für mich hätte Anne Sonntag noch viel mehr auf jede Freundin eingehen können.

Bücher aus dem Genre, haben leider oft das Manko, dass die Geschichten selten überraschend und meist ein wenig vorhersehbar sind. Was das betrifft hat Anne Sonntag mich sogar ein wenig verblüfft. Eine Wendung habe ich so gar nicht vorher gesehen und umso genialer fand ich diesen kleinen "Ausbruch" aus dem üblichen Verlauf.

"Eigentlich Liebe" ist ein Buch, das man auf keinen Fall unterschätzen sollte. Die Geschichte ist unterhaltsam, humorvoll und dann auch noch voller Gefühl. "Eigentlich Liebe" ist ein echter Geheimtipp aus dem Chick-Lit-Bereich.

4 von 5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...