3. Dezember 2014

[Rezension] Das Blubbern von Glück


Titel: Das Blubbern von Glück
Autor: Barry Jonsberg
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch
Seiten: 256

Einband: Hardcover
Preis: 14,99€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem cbt Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!

Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...

Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise.

Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

"Das Blubbern von Glück" ist ein echter Hingucker. Ich mag die Farben des Covers und der Titel ist so positiv und schön. Noch dazu verspricht die Inhaltsangabe eine außergewöhnlich schöne Geschichte.

Auf der einen Seite fand ich Candice ein wenig nervig, weil sie meint sich in jedes Leben einmischen zu mischen. Würde sie sich nur um das Glück ihrer Familie kümmern, wäre das ja irgendwie nachvollziehbar. Aber das sie sich plötzlich auch darum bemüht, dass ihre Lehrerin glücklich ist, fand ich ein wenig übertrieben. Aber dann gab es wieder diese Momente, in denen Candice mit ihrer naiven und positiven Art so bezaubernd ist, dass man ihr wegen ihrer aufdringlichen Art einfach gar nicht böse sein kann. Ich weiß aber, dass ich mit Candice auch nicht befreundet sein könnte. Aber Gott sei Dank gibt es ja noch Douglas.

Es hat mich schon sehr froh gemacht, dass Candice kein Einzelgänger bleibt, sondern einen Freund findet. Douglas ist genauso schräg wie Candice, aber eben auch genau so liebenswürdig. Die beiden wollen niemanden etwas böses, sind aber furchtbar naiv in ihrer Denkweise. Sie erinnern mich ein wenig an kleine Kinder.

Der Schreibstil von Barry Jonsberg ist leicht verständlich und wird durch viele humorvollen Anekdoten aufgelockert und so lässt sich die Geschichte schnell lesen, ohne das man über schwerverständliche Passagen stolpert.

Am Ende gab es dann noch eine kleine Überraschung für mich. Eine kleine Wendung, mit der ich so nicht gerechnet hätte, die mir aber gezeigt hat, dass positives Denken eben manchmal doch zum Erfolg führt. Auf jeden Fall hat mich der Ausgang der Geschichte sehr zum Schmunzeln gebracht.

"Das Blubbern von Glück" ist ein wahres Schmuckstück. Ich liebe das Cover, ich liebe den Titel und was wohl am wichtigsten ist: der Inhalt ist auch ganz besonders. Die Geschichte ist unvergleichlich und herzerwärmend.



Kommentare:

  1. Jaaa, das Buch ist fantastisch!! Ich hab es echt geliebt, vor allem Erdferkel-Fisch und seine religiösen Probleme :D
    Toll dass es dir auch gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir eigentlich nur zustimmen:)
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwochabend,
    Lena
    lenaliest.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    das klingt ja toll :) Eigentlich find ich den Klappentext wenig interessant aber deine Rezi hat mich dann doch neugierig gemacht :)
    Ganz liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ich finde das Cover witzig ;)
    Schöne rezi zu dem Buch, ich werde deinem Blog mal folgen :D

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...