12. April 2015

[Rezension] Lieber Linksverkehr als gar kein Sex (Band 2)


Titel: Lieber Linksverkehr als gar kein Sex
Autor: Kristin Higgins
Verlag: Mira Taschenbuch
Genre: Frauenroman
Seiten: 448

Einband: Paperback
Preis: 9,99€
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Mira Taschenbuch Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!


Wenn man an seinem Geburtstag erfährt, dass man jetzt ein Alter erreicht hat, in dem die Qualität der Eizellen rapide abnimmt…
Wenn der Mann, mit dem man seit Jahren sporadisch Sex hat, einen sitzen lässt…
Und wenn selbst der Yorkshireterrier sich weigert, das Bett mit einem zu teilen…

…dann kann das offenbar zu Kurzschlusshandlungen führen! Anders kann sich Honor nicht erklären, warum sie sich spontan bereit erklärt, einen Fremden zu heiraten, damit der die Greencard bekommt. Einen sehr britischen Fremden. Mit Tweedsakko und Cordhose. Der so gar nicht zu ihr passt. Aber vielleicht taugt dieser Alibimann wenigstens dazu, ihren Ex eifersüchtig zu machen?

Doch je länger die Zweckbeziehung dauert, desto deutlicher merkt Honor: Abwarten und Tee trinken ist so gar nicht das, was ihr beim Anblick ihres sexy Verlobten in den Sinn kommt …

Über den Titel darf man nicht zu lange nachdenken. Ich habe den Fehler gemacht und irgendwann ergibt gar nichts mehr Sinn. Aber ich mag ihn irgendwie auch, weil er aus der Masse hervor sticht.

Honor ist schon ein paar Mal in dem ersten Buch der Reihe "Lieber für immer als lebenslänglich" aufgetaucht und daher keine unbekannte Person. Dennoch hatte ich sie ganz anders eingeschätzt. Ich fand sie in Band 1 immer eher kühl und spießig. In diesem Buch lernt man sie aber um einiges besser kennen und stellt fest, dass hinter ihrer Fassade viel mehr steckt. Sie wird Gott sei Dank um einiges sympathischer.

Dafür fand ich den sexy Briten Tom etwas schwieriger zu durchschauen. Er ist eine Mischung aus Macho und Familienvater. Mal ist er eher arrogant und dann wieder sehr liebenswürdig. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass das Kennenlernen zwischen Tom und Honor sehr interessant und nicht langweilig wird.

Besonders gut gefällt mir, dass wie im ersten Teil, der Rest der Familie eine Rolle in der Geschichte gespielt. Alle Geschichten entwickeln sich weiter und so steht nicht nur Honor im Mittelpunkt und das gibt eine bunte Mischung und viele schöne Momente. Trotz allem bleiben Honor und Tom im Fokus des Buches. Um die Familiendynamik zu verstehen, sollte man aber auch den ersten Teil ("Lieber für immer als lebenslänglich") gelesen haben.

"Lieber Linksverkehr als gar kein Sex" ist das typische Buch von Kristin Higgins. Die Geschichte ist romantisch, stellenweise urkomisch und vor allem fesselnd und schnell gelesen. Von der Familie Holland bekomme ich nicht genug und ich freue mich schon auf Teil 3, der im Mai erscheint.


2. Lieber Linksverkehr als gar keinen Sex
3. Lieber mit dem Ex als gar kein Sex
4. In Your Dreams (engl.)


1 Kommentar:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...