15. Mai 2015

[Rezension] Der Psychiater


Titel: Der Psychiater
Autor: John Katzenbach
Verlag: Droemer
Genre: Thriller
Seiten: 576

Einband: Hardcover
Preis: 19,95 €
Bestellen? *klick hier*

Ich danke dem Droemer Verlag für das Rezensionsexemplar!
Timothy Warner, Spitzname »Moth«, studiert Geschichte an der University of Miami - und er hat ein massives Drogenproblem. Jetzt ist er seit hundert Tagen »clean«, doch das hat er nur mit Hilfe seines Onkels Ed geschafft, eines prominenten Psychiaters und so etwas wie Moths Rettungsanker.

Als Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird, stürzt Moth ins Bodenlose. Niemals war dies Selbstmord, auch wenn die Polizei noch so sehr davon überzeugt ist. Moths neue Aufgabe im Leben wird es, den Mörder zu stellen.

Seine Nachforschungen führen ihn zu dem pensionierten Psychiatrieprofessor Jeremy Hogan, der seit einiger Zeit anonyme Drohanrufe bekommt. Ein unbekannter »Student Nr. 5« kündigt an, ihn umbringen zu wollen. Jedes Mal eröffnet er seinen Anruf mit der Frage: »Wessen Schuld ist es?« Es scheint, als wolle er Rache nehmen für ein Unrecht, das ihm vor Jahren während seines Studiums angetan wurde ...

Die einzigen Thriller die für mich ein Must-Read sind, sind die von John Katzenbach. Ich habe aus dem Genre noch nicht viel gelesen und ich kann diese "umso blutiger, desto besser" nicht ganz nachvollziehen. Von Katzenbach habe ich bisher fast alles gelesen und mich haben die Bücher immer sehr gut unterhalten. Und auch in "Der Psychiater" zeigt John Katzenbach wieder was er kann: einen intelligenten, bis zum Schluss spannenden Thriller schreiben.

Mit Moth hat Katzenbach einen kompletten Antihelden ins Rennen geschickt. Moth ist ein junger Mann, der gegen seine Alkoholsucht ankämpft und dabei regelmäßig Unterstützung in einer Selbsthilfegruppe und bei seinem Onkel Ed sucht. Von Ed erfährt man nicht sehr viel und auch die enge Verbindung der beiden wird erst deutlich, als Ed plötzlich tot in seiner Praxis aufgefunden wird.

Das Moth nicht alleine den Mörder finden will, sondern seine Ex-Freundin um Hilfe bittet, hat der Geschichte gut getan, da auch aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Ihre Geschichte hat dem Buch dann einen kleinen emotionalen Touch gegeben.

An sich ist der Verlauf der Geschichte nicht besonders aufregend oder einzigartig. Ich mag aber diesen intelligenten und nicht zu hastigen Erzählstil von John Katzenbach. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er die Aufklärung erst unnötig in die Länge zieht, um dann am Ende alles auf einmal auf den Leser einprasseln zu lassen.

"Der Psychiater" ist ein spannender Thriller, der nicht unbedingt mit außergewöhnlich brutalen Morden oder besonders überraschenden Verlauf punktet, sondern mit nüchternem Erzählstil und interessanten Charakteren.

4 von 5

Kommentare:

  1. Huhu,
    da kann ich dir nur recht geben, Katzenbach ist ein wirklich tolles Beispiel für fesselnde. spannende Psychothriller.
    Der Psychiater habe ich bisher noch nicht gelesen ich höre aber zur Zeit die Anstalt von ihm und das kann ich dir wirklich ans Herz lesen, selbst wenn du es schon gelesen hast. Die Sprecher sind einsame Klasse!

    Tolle Rezi, das Buch ist gleich mal auf meiner Wunschliste gelandet.

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  2. Hi :D
    Eigentlich mag ich John Katzenbach auch ganz gerne, aber das Buch hier habe ich schon nach gut 50 Seiten abgebrochen, ich fand es einfach sehr langweilig, vielleicht werde ich dem Buch nach deiner Rezi aber noch mal eine Chance geben!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...